Guten Morgen. Wer hätte das gedacht: Nach seiner 0:4-Heimniederlage siegte der FC Basel ge

HORIZONT SWISS

Vor 9


Donnerstag, 08. März 2018


Swiss Vor 9 - Bild 6 Juli 2017 "Zürich See"

HORIZONT Swiss vor 9

Sieben Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten.

Guten Morgen. Wer hätte das gedacht: Nach seiner 0:4-Heimniederlage siegte der FC Basel gestern gegen Manchester City 2:1 – bei denen zu Hause. Dabei gingen die Engländer schon in den ersten Minuten in Führung. Hier nun die Branchennews von HORIZONT Swiss:

1. Kommunikation Schweiz: Nach "No Billag" ruft Sylvia Egli von Matt zu neuem Respekt auf

"No Billag" ist deutlich verworfen, nach einem der längsten Abstimmungskämpfe muss sich die zerstrittene Medien- und Kommunikationsbranche wieder zusammenrauffen. Der Dachverband Kommunikation Schweiz (KS) machte gestern den Anfang – mit einem eindringlichen Appell von Sylvia Egli von Matt und mit einer Podiumsdiskussion.

ANZEIGE

2. Vice Schweiz: Women-Take-Over auf Noisey Schweiz

Am heutigen Weltfrauentag, 8. März 2018, übernehmen Frauen aus der Schweizer Musikszene Noisey, die Musik-Plattform von Vice Schweiz.

3. AutoScout24 und Carauktion: Technischer Schulterschluss ermöglicht Autohändlern mehr Effizienz

AutoScout24 und Carauktion haben eine Zusammenarbeit vereinbart: Dank einer gemeinsamen Schnittstelle können Händler ihre auf AutoScout24 inserierten Fahrzeuge mit einem Klick auf Carauktion stellen und umgekehrt. Damit wird der Verkaufsprozess für Händler effizienter.

4. MDR-Programmchefin Wappler-Hagen zu "No Billag": "Es geht wirklich um etwas"

Nathalie Wappler-Hagen kennt sich mit den Rundfunksystemen Deutschlands und der Schweiz bestens aus. Nach dem Votum gegen die Volksinitiative „NoBillag“ fordert die MDR-Managerin eine Grundsatzdebatte auch über den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland.

5. Vero: Das halten Influencer von der Hype-App

In den vergangenen Wochen sorgte die neue Social-App Vero für mächtig Wirbel im Netz. Kann die App tatsächlich das neue Instagram werden? Genau dazu hat die Social Media Agentur Inpromo die befragt, die sich damit auskennen: Influencer.

6. St. Paulis Marketingchef zum eigenen Seximus-Werbeverbot: "Astra weiß, dass wir einigen Motiven kritisch gegenüberstehen"

Sexistische Werbung im rund um das Stadion des FC St. Pauli ab sofort tabu. Gegenüber mit HORIZONT Online erläutert der Marketingleiter des Kiezclubs Martin Drust die Beweggründe für die Anti-Sexismus-Broschüre - und wieso er vor Sponsor Astra keine Ausnahme macht.

7. Studie: Wie Influencer den Umsatz von Marken ankurbeln

Dass Influencer Marketing mit gewissen Risiken behaftet ist, haben Pannen wie zuletzt die von Bifi, Coral oder auch das Bloggergate bewiesen. Doch warum machen Marken trotzdem Social-Media-Stars zu Botschaftern? Eine Antwort auf diese Frage liefert Faktenkontor.

EMPFEHLEN SIE HORIZONT VOR 9 WEITER
   

dfv Mediengruppe

Deutscher Fachverlag GmbH
HORIZONT Online

Mainzer Landstr. 251

D-60326 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 7595-1948

Telefax: +49 69 7595-1940

www.horizont.net


Geschäftsführung:

Angela Wisken (Sprecherin), Peter Esser, Markus Gotta, Peter Kley, Holger Knapp, Sönke Reimers


Aufsichtsrat:

Klaus Kottmeier, Andreas Lorch, Catrin Lorch, Peter Ruß


Chefredaktion:

Dr. Uwe Vorkötter
Volker Schütz
Jürgen Scharrer


Verlagsleitung:

Peter Gerich



Registergericht AG Frankfurt am Main HRB 8501

UStIdNr. DE 114139662B 8501