Guten Morgen. Am Confed Cup 2017 in Russland wurde in der Partie zwischen Portugal und Mexiko e

HORIZONT SWISS

Vor 9


Montag, 19. Juni 2017


Swiss Vor 9 Bild 1

HORIZONT Swiss Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Guten Morgen. Am Confed Cup 2017 in Russland wurde in der Partie zwischen Portugal und Mexiko eine Entscheidung des Schiedsrichters durch den Videobeweis revidiert: Ein Tor der Portugiesen wurde wegen Offsideposition aberkannt. Später wurde ein weiteres Tor ebenso bestätigt. Hier nun die Branchennews von HORIZONT Swiss.

1. Antrag an die GV: Die Wemf soll das Honorar ihrer Verwaltungsräte um 150 Prozent erhöhen

Der Verband Schweizer Medien (VSM) als einer der Aktionäre der AG für Werbemedienforschung (Wemf) stellt dem Verwaltungsrat und der Wemf-Trägerschaft den Antrag, die jährliche Entschädigung für die Wemf-Verwaltungsräte von heute je 10.000 auf neu 25.000 Franken zu erhöhen. Doch bei der Wemf-Trägerschaft gibts auch Vorbehalte.

ANZEIGE

2. Ringier: CEO Marc Walder dementiert, sich aus Polen zurückziehen zu wollen

In Polen werden Mediengesetze gegen westliche Investoren diskutiert, staatsnahe Firmen boykottieren beispielsweise die Medien von Ringier Axel Springer Media, es werden falsche Gerüchte über deren Manager in Umlauf gesetzt. Das sagte Ringier-CEO Marc Walder gegenüber der NZZ. Dennoch will sich das Joint Venture nicht aus Polen zurückziehen.

3. "Sonntagszeitung" / "Matin Dimanche": Von gehackten Kinderpornoseiten und Schweizer Ermittlungen

Das Kollektiv Anonymous hackte mehrere Kinderpornoseiten und stellte die Daten ins Netz. Das berichteten die "Sonntagszeitung" und "Matin Dimanche". Unter den Nutzern waren auch Schweizer. Die Bundespolizei ermittelt.

4. Cannes Lions: Vier Shortlist-Plätze für Schweizer Agenturen

Freundliche Grüsse und TBWA/Zürich haben es bei den Cannes Lions in PR und Outdoor in die Endrunde geschafft: Heute wird entschieden, wer die Löwen bei insgesamt sechs Wettbewerben gewinnt.

5. Verein médias pour tous: Plant eine werbeunabhängige Onlinezeitung für die Westschweiz

Nach Verlust der beliebten Wochenzeitung "L’Hebdo" hat eine Gruppe Westschweizer JournalistInnen sich an die Gründung einer neue Online-Zeitung gemacht, welche sich redaktionelle Unabhängigkeit als oberstes Ziel setzt.

6. Snapchat Discover: Das erste Fazit von "Bild", Spiegel Online, Sky Sport und Vice

Seit nunmehr knapp zwei Monaten tummeln sich "Bild", Spiegel Online, Sky Sport und Vice mit einem eigenen Angebot in der Discover-Rubrik von Snapchat. Gegenüber HORIZONT Online ziehen die ersten deutschen Medienpartner ein positives Resümee.

7. "Die Zukunft gehört allen": Opel-Claim spaltet Markenexperten

Mit der Entwicklung seines neuen Markenclaims hat sich Opel reichlich Zeit gelassen. Vergangene Woche wurde "Die Zukunft gehört allen" dann endlich vorgestellt. Bei Branding-Experten stößt der neue Opel-Auftritt auf ein geteiltes Echo.

8. Screenforce Days: Mit Addressable TV gegen Google und Co

"Die TV-Häuser müssen den Kunden und Agenturen noch klarer machen, was sie da haben. Sie können – und müssen! – aus ihrer Stärke heraus argumentieren." Dies sagt Thorsten Schütte-Gravelaar, Managing Director smartclip Germany über addressable TV.


 

EMPFEHLEN SIE HORIZONT VOR 9 WEITER
   

dfv Mediengruppe

Deutscher Fachverlag GmbH
HORIZONT Online

Mainzer Landstr. 251

D-60326 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 7595-1948

Telefax: +49 69 7595-1940

www.horizont.net


Geschäftsführung:

Angela Wisken (Sprecherin), Peter Esser, Markus Gotta, Peter Kley, Holger Knapp, Sönke Reimers


Aufsichtsrat:

Klaus Kottmeier, Andreas Lorch, Catrin Lorch, Peter Ruß


Chefredaktion:

Dr. Uwe Vorkötter
Volker Schütz
Jürgen Scharrer


Verlagsleitung:

Peter Gerich



Registergericht AG Frankfurt am Main HRB 8501

UStIdNr. DE 114139662B 8501

~