TV-Quoten
"Unter anderen Umständen" stiehlt der "Blechtrommel" die Show

Anlässlich des Todes von Literaturnobelpreisträger Günter Grass am Montag strahlte die ARD gestern Abend die Verfilmung von Grass' berühmtestem Roman aus. "Die Blechtrommel" konnte sich aber nicht gegen das Konkurrenzformat im ZDF durchsetzen.

Das Erste lockte mit der Romanverfilmung lediglich 3,28 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme (Marktanteil: 11,1 Prozent). Das ZDF holte zur selben Sendezeit fast das Doppelte: Die Krimireihe "Unter anderen Umständen" kam auf starke 6,62 Millionen Zuschauer und 20,6 Prozent Marktanteil. Zu später Stunde sendeten ARD und ZDF Nachrufe auf Grass - und auch hier hatte das Zweite die Nase vorn: "Ein deutsches Leben" sahen 2,19 Millionen Zuschauer bei 9,0 Prozent Marktanteil; eine halbe Stunde später folgte "Ich weiß, dass ich zufällig lebe", für das sich immerhin noch 1,96 Millionen Zuschauer interessierten (MA: 10,5 Prozent). Bei der jungen Zielgruppe war zur besten Sendezeit "Wer wird Millionär" nicht zu schlagen: 1,32 Millionen Zuschauer und 11,5 Prozent Marktanteil reichten jedoch nur denkbar knapp, um sich gegen das ZDF und "Unter anderem Umständen" durchzusetzen (1,15 Millionen Zuschauer, 9,8 Prozent MA). Sat 1 knackte zeitgleich mit "Detective Laura Diamond" so gerade die 1-Million-Marke: 1,04 Million Zuschauer reichten jedoch nur für 9,1 Prozent Marktanteil. Um 21.15 Uhr platzierte RTL als Ersatz für die frühzeitig abgesetzten "Ausreißer" die Doku "Nicht mit uns uns - die große Schnäppchenlüge". Für das bereits 2013 erstmals gesendete Format reichte es zu 1,25 Millionen Zuschauern und 10,8 Prozent Marktanteil. ire

HORIZONT Newsletter Vor 9 Newsletter

Als Erster informiert sein? Ja, klar!

 


Meist gelesen
stats