TV-Quoten
"The Voice" zum Start leicht unter Vorjahresniveau

Auch die mittlerweile fünfte Staffel von "The Voice of Germany" dürfte Sat 1 und Pro Sieben wieder gute Einschaltquoten bescheren. Die erste Folge konnte am Donnerstag die Flughöhe aus dem Vorjahr fast halten und sicherte Pro Sieben den klaren Tagessieg im jungen Publikum.

Insgesamt verfolgten 3,81 Millionen Zuschauer die erste Folge der Castingshow bei Pro Sieben und sorgten für einen Marktanteil von 12,6 Prozent. Im Vorjahr hatte der Auftakt mit 3,84 Millionen Zuschauern fast genau so viele Zuschauer angelockt. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen blieb die Show mit 2,41 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 22,3 Prozent ebenfalls leicht unter dem Vorjahreswert: 2014 hatten 2,5 Millionen Jüngere die ersten Blind Auditions verfolgt. Den Tagessieg im Geamtpublikum machten ARD und ZDF unter sich aus: Die "Tagesschau" war mit 4,51 Millionen Zuschauern (15,4 Prozent Marktanteil) die meistgesehene Sendung am Donnerstag. Danach setzte sich das ZDF an die Spitze: Die Komödie "Einer für alle, alles im Eimer" erzielte mit 4,47 Millionen Zuschauern 14,2 Prozent Marktanteil, während die ARD-Show "Hirschhausens Quiz des Menschen" mit 4,26 Millionen Zuschauern auf 13,5 Prozent Marktanteil kam. dh
Meist gelesen
stats