TV-Quoten
"The Flash" holt trotz Verlusten starken Marktanteil

Die beiden Pro-Sieben-Serien "The Flash" und "Gotham" büßten nach dem hervorragenden Start in dieser Woche zahlreiche Zuschauer ein, erzielten aber immer noch sehr gute Einschaltquoten. So lockte "The Flash" mit 1,65 Millionen Zuschauern von 14 bis 49 Jahren am Dienstag um 21.15 Uhr die meisten Jüngeren vor die Bildschirme, der Marktanteil kletterte auf gute 14,1 Prozent.

 "Gotham" erzielte im Anschluss mit 1,18 Millionen Serienfans einen Marktanteil von 13,5 Prozent. Den Tagessieg in der jungen Zielgruppe sicherte sich mit 1,84 Millionen Zuschauern die RTL-Vorabendserie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Zuschauerstärkste Sendung des Tages war einmal mehr die ARD-Serie "In aller Freundschaft", die mit 5,69 Millionen Zuschauern 17,6 Prozent Marktanteil erreichte. Die ZDF-Doku "ZDF Zeit: Mensch Putin" erzielte mit 4,1 Millionen Zuschauern einen soliden Marktanteil von 12,4 Prozent. dh


HORIZONT Newsletter Vor 9 Newsletter

Als Erster informiert sein? Ja, klar!

 


Meist gelesen
stats