TV-Quoten
Sport 1 muss sich nur "GZSZ"-Jubiläum geschlagen geben

Des einen Leid ist des anderen Freud: Liverpool-Coach Jürgen Klopp verlor gestern das Finale der Europa League gegen den FC Sevilla mit 1:3 und dürfte entsprechend bedient sein. Bei Sport 1 hingegen wird das Stimmungsbild anders aussehen: Die Niederlage des ehemaligen Dortmunder Trainers hat dem Sender erneut eine sensationelle Quote beschert.

Insgesamt verfolgten 3,25 Millionen Zuschauer ab drei Jahren die Partie, was starke 12,2 Prozent Marktanteil bedeutet. Vor der Saison hatte der Sender mit knapp einer Million Zuschauer weniger kalkuliert, sollte keine deutsche Mannschaft das Finale erreichen. In der jungen Zielgruppe landete Sport 1 mit der Übertragung auf Platz 3: 1,28 Milionen Zuschauer bescherten dem Sender einen Marktanteil von sehr guten 12,6 Prozent. Davor platzierte sich zweimal RTL - erwartungsgemäß, muss man sagen: "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" feierte gestern die 6000. Folge. Die auf über eine Stunde ausgedehnte Episode kam auf 2,41 Millionen junge Zuschauer und ganz starke 23,8 Prozent Marktanteil. Das Special "Die große GZSZ Erfolgsstory" brachte es anschließend auf 2,25 Millionen junge Zuschauer und 19,6 Prozent Marktanteil. Während Pro Sieben mit Marktanteilen von 10,4 und 10,8 Prozent für "Grey's Anatomy" durchaus zufrieden sein kann, ging Sat 1 mit "21 Schlagzeilen" unter (MA: 6,4 Prozent).

Beim Gesamtpublikum entschied das ZDF das Prime-Time-Duell mit der ARD für sich: "Die Toten vom Bodensee" kam auf 13,8 Prozent Marktanteil, das Erste erzielte mit "Emma nach Mitternacht - Der Wolf und die sieben Geiseln" 0,9 Prozentpunkte weniger. Mit insgesamt mehr als 4 Millionen Zuschauern war auch die Jubiläumssendung von "GZSZ" an diesem Abend äußerst gefragt. ire

Meist gelesen
stats