TV-Quoten
Sehr guter Start für "Supergirl" auf Pro Sieben

Erfolg für Pro Sieben in der werberelevanten Zielgruppe: Mit der Doppelfolge der Kult-Trickserie "Die Simpsons" erzielte der Sender am Dienstagabend mit bis zu 15,3 Prozent Marktanteil (1,68 Millionen Zuschauer) die höchste Reichweite bei den 14- bis 49-Jährigen. Und auch über den sehr gelungenen Start der neuen Serie "Supergirl" konnte sich Pro Sieben freuen.
Themenseiten zu diesem Artikel:

ProSieben Die Simpsons CSI RTL ARD


Zur späten Sendezeit ab 22:10 Uhr lockte die Doppelfolge bis zu 1,25 Millionen Zuschauer aus der jungen Zielgruppe vor die Bildschirme und sorgte für starke Marktanteile von 14,5 (erste Folge) beziehungsweise 16,6 Prozent (zweite Folge). Insgesamt schalteten während der ersten Folge der Serie, in deren Mittelpunkt die Cousine von "Superman" Clark Kent steht, im Schnitt 1,63 Millionen Menschen ein. RTL hatte in der Primetime dagegen das Nachsehen. Mit "CSI: Vegas" und "CSI: Cyber" kam man beim jungen Publikum nur auf 1,31 Millionen beziehungsweise 1,27 Millionen Zuseher (11,8 Prozent MA). Beim Gesamtpublikum hatte einmal mehr der ARD-Dauerbrenner "In aller Freundschaft" die Nase vorne und knackte dabei knapp die 6-Millinen-Zuschauer-Marke (19,2 Prozent MA). tt
HORIZONT Newsletter Vor 9 Newsletter

Als Erster informiert sein? Ja, klar!

 


Meist gelesen
stats