TV-Quoten
RTL räumt erneut mit "Der Lehrer" ab

"Der Lehrer" bleibt für RTL ein Erfolgsformat: Nachdem die vierte Staffel der Serie in der vergangenen Woche schon stark startete, legte sie mit der zweiten Episode noch einmal minimal zu und kam auf 2,07 Millionen Zuschauer und 17,6 Prozent Marktanteil in der jungen Zielgruppe. Die Wiederholung einer alten Folge im Anschluss (1,86 Millionen, 16,5 Prozent MA) und Dauerbrenner "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (1,78 Millionen, 18,7 Prozent MA) machten den RTL-Dreifachsieg bei den 14- bis 49-Jährigen perfekt.
Themenseiten zu diesem Artikel:

RTL Sat.1 ProSieben ZDF ARD


Halbwegs mithalten konnte beim jungen Publikum nur Sat 1: Mit der Doppelfolge "Criminal Minds" kam der Sender immerhin auf 1,45 Millionen Zuseher und 12,4 Prozent Marktanteil in der Spitze. Pro Sieben erreichte mit "Die nackte Wahrheit" in der Primetime 1,31 Millionen Zuseher unter den 14- bis 49-Jährigen (11,5 Prozent MA). Beim Gesamtpublikum hatte einmal mehr "Der Bergdoktor" die Nase klar vorne: Zur besten Sendezeit schalteten insgesamt 6,82 Millionen Menschen ein und bescherten dem ZDF so hervorragende 20,6 Prozent Marktanteil. Die ARD dagegen enttäuschte auch am dritten Tag mit der Miniserie "Die Stadt und die Macht": Mit den direkt hintereinander ausgestrahlten letzten beiden Folgen erreichte das Erste 2,27 beziehungsweise 2,47 Millionen Zuschauer und kam auf enttäuschende 6,8 Prozent Marktanteil in der Primetime. tt
HORIZONT Newsletter Vor 9 Newsletter

Als Erster informiert sein? Ja, klar!

 


Meist gelesen
stats