TV-Quoten
"Deutschland 83" überzeugt nur das junge Publikum

Gemischte Bilanz für "Deutschland 83": Während die mit Spannung erwartete RTL-Serie bei den jungen Zuschauern gute, wenn auch keine hervorragenden Einschaltquoten erzielt hat, musste sie sich im Gesamtpublikum der öffentlich-rechtlichen Konkurrenz klar geschlagen geben.

Insgesamt versammelte die erste Folge von "Deutschland 83" gerade einmal 3,19 Millionen Zuschauer vor den Bildschirmen. Mit 9,9 Prozent Marktanteil verpasste die erste Folge damit knapp einen zweistelligen Marktanteil. Bitter: Bei der zweiten Folge schalteten rund 300.000 Zuschauer ab oder um, der Marktanteil sank bei 2,86 Millionen Zuschauern auf 9,0 Prozent. Bei den Zuschauern von 14 bis 49 Jahren lief es besser: In der Zielgruppe erzielte "Deutschland 83" Marktanteile von 15,7 und 14,1 Prozent. Gute Werte, angesichts der hohen Erwartungen und der großen öffentlichen Aufmerksamkeit im Vorfeld hätte sich RTL aber sicher mehr erhofft. Auch den Tagessieg musste RTL der Konkurrenz überlassen: Den sicherte sich mit 1,75 Millionen Zuschauern und 16,0 Prozent Marktanteil "The Voice of Germany" bei Pro Sieben. Damit drückte "Deutschland 83" die Castingshow allerdings auf ein neues Staffeltief.

Im Gesamtpublikum setzte sich die ZDF-Serie "Die Bergretter" mit 4,69 Millionen Zuschauern und 14,4 Prozent Marktanteil an die Spitze. Auch die ARD-Krimireihe "Mordkommission Istanbul" konnte mit 4,21 Millionen Zuschauern (13,0 Prozent Marktanteil) deutlich mehr Zuschauer vor die Bildschirme locken als "Deutschland 83". dh
HORIZONT Newsletter Vor 9 Newsletter

Als Erster informiert sein? Ja, klar!

 


Meist gelesen
stats