TV-Quoten
Das Erste punktet mit "Ziemlich beste Freunde" bei Jung und Alt

Das Erste hat am Montag zur besten Sendezeit mit dem französischen Kino-Hit "Ziemlich beste Freunde" die meisten Zuschauer vor die Bildschirme gelockt. Den Tagessieg holte sich indes mit knappen Vorsprung die "Tagesschau".

Insgesamt 4,53 Millionen Zuschauer informierten sich um 20 Uhr über die aktuelle Nachrichtenlage und bescherten der Nachrichtensendung einen sehr guten Marktanteil von 19,1 Prozent. Bei "Ziemlich beste Freunde" blieben im Anschluss knapp viereinhalb Millionen Zuschauer dran (16,6 Prozent Marktanteil), darunter 1,53 Millionen Jüngere - damit erzielte die Komödie auch in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen einen sehr guten Marktanteil von 15,9 Prozent. Die RTL-Quizshow "Wer wird Millionär?" erzielte mit 4,09 Millionen Zuschauern 15,4 Prozent Marktanteil, der ZDF-Krimi "Schneewittchen muss sterben" kam mit 3,72 Millionen Zuschauern ebenfalls auf einen sehr ordentlichen Marktanteil von 13,8 Prozent.

In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen konnte neben dem Ersten vor allem RTL mit "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (1,38 Mio. Zuschauer / 19,2 Prozent MA) und Pro Sieben mit der Sitcom "The Big Bang Theory" punkten, die bis zu 16,2 Prozent Marktanteil erzielte. dh
HORIZONT Newsletter Vor 9 Newsletter

Als Erster informiert sein? Ja, klar!

 


Meist gelesen
stats