TV-Quoten
"Club der roten Bänder" ist nicht zu stoppen

Die zweite Staffel der Vox-Serie "Club der roten Bänder" ist weiterhin auf Erfolgskurs. Weder das Format "Bauer sucht Frau" noch "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" können bei solchen Quoten in der Zielgruppe mithalten. Der Tagessieg ging klar an den Sender mit der roten Kugel.

Die Folgen im Doppelpack sicherten dem "Club der roten Bänder" souverän die ersten beiden Plätze bei den 14- bis 49-Jährigen. In der Zielgruppe erreichte die Folge um 20:15 Uhr mit 1,85 Millionen Zuschauern einen Marktanteil von 16,4 Prozent. Direkt im Anschluss fieberten 2,04 Millionen junge Zuschauer bzw. 18,0 Prozent mit. Damit knackte der Club als einzige Serie am Montag mehr als zwei Millionen Zuschauer in der werberelevanten Gruppe. Insgesamt lockte die Serie ab 20:15 Uhr 2,72 Millionen Zuschauer, ab 21:15 Uhr dann 2,94 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme. Die große Schwester RTL punktete dagegen vor allem im Gesamtpublikum: 5,10 Millionen Zuschauer interessierten sich für "Wer wird Millionär?", 4,86 Millionen für "Bauer sucht Frau". Letztere kommt damit auf einen Marktanteil von 15,4 Prozent, während die Quizsendung 15,5 Prozent Anteil verzeichnen kann.

In der werberelevanten Zielgruppe zog RTL dennoch den Kürzeren. Die Doku-Soap erreichte 1,72 Millionen junge Zuschauer und gewann 15,4 Prozent Marktanteil. Günther Jauchs Sendung hingegen verzeichnet nur 1,23 Millionen 14- bis 49-Jährige und schaffte es auf einen Marktanteil von 10,9 Prozent.
Meist gelesen
stats