TV-Markt im September
Sat 1 nur noch knapp vor Vox

Die großen Privatsender sind durchweg schlecht in die neue TV-Saison gestartet. Besonders hart traf es Sat 1: Der Sender fuhr in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen ein historisch schlechtes Ergebnis ein und liegt nur noch knapp vor dem Zweitliga-Primus Vox. Die Öffentlich-Rechtlichen profitierten derweil von der Bundestagswahl. 
Themenseiten zu diesem Artikel:

Sat.1 VOX ProSieben RTL RTL II Kabel Eins ZDF


Lange Zeit hatte Vox im September im Monatstrend vor Sat 1 gelegen, am Ende reichte es aber doch nicht. Sat 1 konnte sich auf den letzten Metern noch einmal steigern und kommt unter dem Strich auf einen Marktanteil von 7,7 Prozent. Nur einmal in der Geschichte des Senders war der Marktanteil in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen so gering, allerdings während der Fußball-WM 2006. Im Vergleich zum Vormonat, als der Sender durch "Promi Big Brother" recht gut dastand, ging es um 0,8 Prozentpunkte nach unten. Die Probleme sind vielfältig: Neben der schwachen Daytime kamen die TV-Filme am Dienstag durchweg nur auf einstellige Werte, die Promi-Version von "The Taste" war ebenso ein Totalausfall wie die Renovierungsshow "House Rules".  Dass Vox mit 7,3 Prozent Marktanteil letztlich doch nicht an Sat 1 vorbeiziehen konnte, lag lediglich daran, dass dem Sender mit der roten Kugel am Ende ein wenig die Luft ausging - auch weil die "Höhle der Löwen" zwar gute Werte erzielt, aber unter Vorjahresniveau läuft. 

Pro Sieben konnte sich nach dem Jahrestief im August wieder etwas berappeln und steigerte sich um 1,1 Prozentpunkte auf 9,4 Prozent. Von zweistelligen Werten ist der Sender derzeit allerdings weit entfernt. Die erreicht in der klassischen Zielgruppe aktuell nur noch Marktführer RTL, der im September um einen halben Prozentpunkt auf 11,8 Prozent zulegt. Ein Blick auf das Vorjahr relativiert allerdings auch das Abschneiden der Kölner: Im Vergleich zum Vorjahresmonat ging es um 1,5 Prozentpunkte nach unten.

In der zweiten Liga klafft hinter Vox eine große Lücke: RTL 2 kam im September erneut nicht über 5,1 Prozent Marktanteil hinaus, Kabel Eins musste sich zum zweiten Mal im laufenden Jahr mit 4,6 Prozent Marktanteil zufrieden geben. Das Erste steigerte sich auch wegen des großen Interesses an der Berichterstattung über die Bundestagswahl um 0,6 Punkte auf 6,8 Prozent, das ZDF kam bei den jungen Zuschauern auf 6,2 Prozent Marktanteil. 

Bei den Zuschauern ab 3 Jahren verteidigte das Zweite mit 12,9 Prozent (-0,2 Punkte) Marktanteil einmal mehr seine Spitzenposition vor dem Ersten mit 11,2 Prozent (+0,2 Punkte). RTL erreichte im Gesamtpublikum 9,0 Prozent, Sat 1 kam auf 6,4 Prozent, Pro Sieben auf 4,5 Prozent. dh 

Die TV-Marktanteile im September

Platz Sender Zuschauer 14-49
Quote:
TV Gesamt
Quote:
1. RTL 11,8 % 9%
3. PRO7 9,4 % 4,5%
2. SAT.1 7,7 % 6,4%
4. VOX 7,3 % 5,1%
6. ARD 6,8 % 11,2%
5. ZDF 6,2 % 12,9%
7. RTL II 5,1 % 2,9%
8. KABEL 1 4,6 % 3,5%
10. ZDFneo 1,9 % 3,3%
12. DMAX 1,9 % 1%
9. RTL Nitro 1,8 % 1,7%
11. SKY Film 1,8 % 1%
13. SUP RTL 1,7 % 1,4%
14. SAT.1 Gold 1,6 % 1,5%
17. SKY Sport 1,6 % 1,1%
15. Pro7 Maxx 1,5 % 0,7%
18. ZDFinfo 1,4 % 1,3%
23. N 24 1,3 % 1,1%
16. Kika 1,2 % 1%
19. WDR FS 1,2 % 2,4%
21. Disney Channel
1,2 % 0,8%
24. COMEDY C 1,2 % 0,5%
20. sixx 1,1 % 0,7%
22. NDR FS 1 % 2,5%
25. N-TV 1 % 1,1%
28. Tele 5 0,9 % 0,8%
27. ARTE 0,8 % 1,1%
32. SPORT1 0,8 % 0,8%
26. Phoenix 0,8 % 1%
30. 3SAT 0,7 % 1,2%
29. MDR FS 0,7 % 2%
36. BFS 0,6 % 1,9%
33. Nick 0,6 % 0,5%
31. RBB FS 0,6 % 1,2%
34. SW FS 0,6 % 1,8%
38. hr fs 0,5 % 1%
35. EUROSP 0,4 % 0,5%
39. 13th Str 0,3 % 0,3%
40. Syfy 0,2 % 0,1%
42. ServusTVD 0,2 % 0,3%
41. VIVA 0,2 % 0,1%
44. TNT Film 0,1 % 0,1%
43. TNTSerie 0,1 % 0,1%
Meist gelesen
stats