TV-Markt im Juni
ZDF legt dank König Fußball zu, große Privatsender schwächeln

Das ZDF hat seine Marktführung im Gesamtpublikum im Juni dank des Confed Cup und der U21-EM weiter ausbauen können. Das Erste konnte dagegen nicht im gleichen Maße von den zahlreichen Fußballübertragungen profitieren. Auch die großen Privatsender büßten Zuschauer ein. Derweil geht die Rekordjagd der kleinen Sender weiter.
Themenseiten zu diesem Artikel:

ZDF Privatsender Sat.1 ProSieben ARD Kabel Eins RTL II


Mit 13,2 Prozent Marktanteil (+0,6 Prozentpunkte) baute das ZDF seinen Vorsprung auf die direkten Konkurrenten im vergangenen Monat weiter aus. Unter anderem der Confed Cup, die U21-Europameisterschaft und natürlich das Finale der Champions League beflügelten das Zweite. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen lag der Zugewinn des ZDF sogar bei 0,7 Prozentpunkten. Hier kam der Sender auf 6,6 Prozent Marktanteil.  Für Das Erste lief es im Juni trotz zahlreicher Fußballspiele dagegen nicht rund: Das Gemeinschaftsprogramm der ARD verlor 0,7 Punkte und kam auf 10,7 Prozent Marktanteil - ein Minus von 0,7 Punkten. RTL büßte bei den Zuschauern ab 3 Jahren 0,5 Prozentpunkte ein und kam auf 9,0 Prozent Marktanteil. Sat 1 erreichte im Gesamtpublikum 6,6 Prozent Marktanteil, Pro Sieben 4,5 Prozent.

In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen setzte sich der Trend der vergangenen Monate fort: Während sich die großen Sender schwertun, ihr Marktanteilsniveau zu halten, vergeht kaum ein Monat, in dem nicht ein kleiner Sender neue Rekorde feiern kann. Marktführer RTL kam im Juni trotz sehr guter Einschaltquoten zum Beispiel für das WM-Qualifikationsspiel zwischen Deutschland und San Marino, die Formel 1 oder das Finale von "Let's Dance" lediglich auf 12,0 Prozent Marktanteil - der schlechteste Wert seit vergangenem Dezember. Auch Sat 1 und Pro Sieben verloren jeweils 0,1 Punkte: Sat 1 muss sich mit 8,2 Prozent Marktanteil und damit dem schlechtesten Wert seit Januar zufrieden geben, Pro Sieben erreichte lediglich 9,5 Prozent - unter anderem die US-Serien am Mittwoch, aber auch die Sommershow "Global Gladiators" kommen derzeit nicht über einstellige Marktanteile hinaus. 

Besser lief es für die Sender der zweiten Generation: Vox konnte nach seinem Durchhänger in den vergangenen beiden Monaten wieder um 0,2 Punkte auf 7,2 Prozent Marktanteil zulegen - unter anderem dank neuer Bestwerte von "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" und der Doku-Soap "Mein Kind, Dein Kind - Wie erziehst Du denn?". Auch Kabel Eins konnte sich verbessern und zog mit 5,1 Prozent Marktanteil (+0,4 Punkte) mit RTL 2 gleich. 

ZDF Neo weiter stark, Disney Channel feiert Rekordwert

Sehr erfolgreich sind weiterhin viele der in den vergangenen Jahren neu an den Start gegangenen Nischensender unterwegs - allen voran ZDF Neo, das im Gesamtpublikum erneut 3,0 Prozent Marktanteil und bei den jungen Zuschauern 2,0 Prozent Marktanteil erzielte. RTL Nitro erreichte 2,0 Prozent Marktanteil, DMAX verbesserte sich auf einen neuen Jahresbestwert von 1,8 Prozent, Sat 1 Gold erreichte erneut 1,5 Prozent Marktanteil. Einen neuen Bestwert erzielte der Disney Channel mit 1,4 Prozent Marktanteil. In seiner Kernzielgruppe, den 3- bis 13-Jährigen holte Disney 10,2 Prozent Marktanteil. 

Gute Nachrichten kann auch Deluxe Music verkünden: Der Musiksender erreichte im Juni im Schnitt 0,7 Prozent Marktanteil und wuchs damit eigenen Angaben zufolge um 148 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. dh 

Die TV-Marktanteile im Juni

Platz Sender Zuschauer 14-49
Quote:
TV Gesamt
Quote:
1. RTL 12,0 % 9,0%
2. PRO7 9,5 % 4,5%
3. SAT.1 8,2 % 6,6%
4. VOX 7,2 % 5,1%
5. ZDF 6,6 % 13,2%
6. ARD 6,5 % 10,7%
7. RTL II 5,1 % 3,2%
8. KABEL 1 5,1 % 3,6%
9. RTL Nitro 2,0 % 1,7%
10. ZDFneo 2,0 % 3,0%
11. SUP RTL 1,9 % 1,6%
12. DMAX 1,8 % 1,0%
13. SAT.1 Gold 1,5 % 1,5%
14. Disney Channel
1,4 % 1,0%
15. Pro7 Maxx 1,3 % 0,7%
16. N 24 1,3 % 1,1%
17. N-TV 1,2 % 1,3%
18. ZDFinfo 1,2 % 1,2%
19. SKY Film 1,2 % 0,7%
20. sixx 1,1 % 0,7%
21. WDR FS 1,1 % 2,2%
22. Kika 1,1 % 1,0%
23. COMEDY C 1,0 % 0,4%
24. NDR FS 1,0 % 2,6%
25. Tele 5 0,9 % 0,8%
26. Nick 0,8 % 0,6%
27. ARTE 0,8 % 1,1%
28. SPORT1 0,8 % 0,8%
29. 3SAT 0,8 % 1,2%
30. MDR FS 0,7 % 2,1%
31. RBB FS 0,7 % 1,3%
32. Phoenix 0,7 % 1,1%
33. SW FS 0,6 % 1,9%
34. BFS 0,6 % 1,8%
35. EUROSP 0,4 % 0,7%
36. hr fs 0,4 % 1,1%
38. Syfy 0,4 % 0,2%
39. SKY Sport 0,3 % 0,2%
40. 13th Str 0,3 % 0,3%
41. VIVA 0,3 % 0,1%
42. ServusTVD 0,2 % 0,2%
43. TNTSerie 0,1 % 0,1%
44. TNT Film 0,1 % 0,1%
Meist gelesen
stats