TV-Markt im April
Pro Sieben rutscht wieder unter die 10-Prozent-Marke

Die großen Sender tun sich angesichts der zersplitterten Senderlandschaft weiter schwer, ihre gewohnten Marktanteile zu halten. Pro Sieben scheiterte im April erneut an der 10-Prozent-Marke, RTL verlor ebenfalls an Boden. Zu den größten Verlierern im April zählen Vox und RTL 2. 
Themenseiten zu diesem Artikel:

ProSieben RTL VOX RTL II Sat.1 Germany's Next Topmodel Sky


Nachdem Pro Sieben im März mit 10,0 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen zum ersten Mal in diesem Jahr knapp einen zweistelligen Marktanteil geschafft hatte, musste der Sender im April mit 9,9 Prozent Marktanteil wieder mit einem einstelligen Wert vorlieb nehmen - und das obwohl "Germany's Next Topmodel" derzeit die besten Einschaltquoten seit Jahren abliefert. Auch RTL verzeichnete im vergangenen Monat ein Minus von 0,2 Prozentpunkten und rutschte damit auf ein neues Jahrestief von 12,1 Prozent. Sat 1 konnte seinen Marktanteil von 8,5 Prozent immerhin stabil halten.  Deutlich im Minus liegen der Zweitliga-Primus Vox und RTL 2: Der Marktanteil von Vox rutschte im April um 0,6 Prozentpunkte auf 7,0 Prozent ab - unter anderem wegen des Flops von "The Story of my Life". Auch die Übertragung des "Echo" brachte nicht den erhofften Erfolg. Mit "Meylensteine" und "One Night Song" floppten zudem zwei weitere Formate bei dem zuletzt erfolgsverwöhnten Sender. 

RTL 2 musste im April nach zuletzt ansteigender Form ebenfalls wieder einen Rückschlag hinnehmen. Der Marktanteil sackte um einen halben Prozentpunkt auf 5,2 Prozent ab - und das trotz durchaus solider Einschaltquoten für die Free-TV-Premiere der sechsten Staffel von "Game of Thrones" oder der Doku-Soaps "Die Reimanns" und "Teenie-Mütter - Wenn Kinder Kinder kriegen". Kabel Eins konnte sich zwar um 0,2 Punkte auf 4,8 Prozent Marktanteil steigern, scheiterte aber erneut an der 5-Prozent-Hürde.

Zufrieden sein können dagegen die Öffentlich-Rechtlichen: Das Erste erreichte mit 7,1 Prozent Marktanteil (+0,1 Punkte) in der jungen Zielgruppe einen neuen Jahresbestwert. Das Erste war damit zugleich der einzige der großen Sender, der im Vergleich zum Vorjahresmonat zulegen konnte. Das ZDF erreichte stabile 6,1 Prozent Marktanteil.

Die Entwicklung beim Gesamtpublikum

Im Gesamtpublikum konnte das Zweite seine Marktführung trotz eines Minus von 0,5 Prozentpunkten mit 12,5 Prozent Marktanteil erneut verteidigen. Das Erste liegt bei den Zuschauern ab 3 Jahren mit 11,8 Prozent (-0,2 Punkte) ebenfalls leicht im Minus, RTL steigerte sich im Gesamtpublikum um 0,1 Punkte auf 9,4 Prozent Marktsanteil. Sat 1 muss sich im Gesamtpublikum mit 6,8 Prozent Marktanteil zufrieden geben (-0,2 Punkte), Pro Sieben mit 4,8 Prozent (+0,1 Punkte). 

Zu den Gewinnern gehören im April vor allem Nischensender wie 3sat (1,3 Prozent), Super RTL (1,7 Prozent) RTL Nitro (1,7 Prozent) und der Pay-TV-Sender Sky Sport (1,1 Prozent Marktanteil). dh 

Die TV-Marktanteile im April

Platz Sender Zuschauer 14-49
Quote:
TV Gesamt
Quote:
1. RTL 12,1 % 9,4%
2. PRO7 9,9 % 4,8%
3. SAT.1 8,5 % 6,8%
4. ARD 7,1 % 11,8%
5. VOX 7,0 % 5,1%
6. ZDF 6,1 % 12,5%
7. RTL II 5,2 % 3,2%
8. KABEL 1 4,8 % 3,5%
9. SUP RTL 2,0 % 1,7%
10. RTL Nitro 1,8 % 1,7%
11. ZDFneo 1,7 % 2,5%
12. SKY Sport 1,7 % 1,1%
13. DMAX 1,6 % 1,0%
14. SAT.1 Gold 1,4 % 1,4%
15. ZDFinfo 1,3 % 1,2%
16. N 24 1,3 % 1,1%
17. N-TV 1,2 % 1,2%
18. SKY Film 1,2 % 0,7%
19. Kika 1,2 % 1,1%
20. Disney Channel
1,2 % 0,8%
21. sixx 1,1 % 0,7%
22. Pro7 Maxx 1,1 % 0,6%
23. SPORT1 1,1 % 1,1%
24. WDR FS 1,0 % 2,2%
25. COMEDY C 0,9 % 0,4%
26. Tele 5 0,9 % 0,9%
27. NDR FS 0,9 % 2,4%
28. Phoenix 0,9 % 1,1%
29. Nick 0,8 % 0,6%
30. 3SAT 0,8 % 1,3%
31. RBB FS 0,7 % 1,3%
32. MDR FS 0,7 % 2,0%
33. ARTE 0,7 % 1,0%
34. SW FS 0,6 % 1,7%
35. BFS 0,5 % 1,8%
36. EUROSP 0,4 % 0,7%
38. hr fs 0,4 % 1,0%
39. 13th Str 0,3 % 0,3%
40. Syfy 0,3 % 0,1%
41. VIVA 0,2 % 0,1%
42. ServusTVD 0,2 % 0,2%
43. TNT Film 0,1 % 0,1%
44. TNTSerie 0,1 % 0,1%
Meist gelesen
stats