Die TV-Quoten vom Wochenende
"Tatort" und "The Voice" bleiben die Zuschauerlieblinge am Sonntag

Doppelsieg für den "Tatort Dunkelfeld": Der Krimi am Sonntagabend zog 2,55 Millionen junge Zuschauer in seinen Bann, was einem Marktanteil von 20,3 Prozent entspricht. Auch beim Gesamtpublikum glänzte der "Tatort": 8,36 Millionen Zuschauer interessierten sich für die Aufklärung des Falles (23,7 Prozent MA).

"The Voice of Germany" musste sich mit dem zweiten Platz begnügen und kam dennoch auf gute 1,73 Millionen junge Zuschauer. Das sind umgerechnet 15,1 Prozent Marktanteil. Bei Jung und Alt kam die Castingshow auf 3,04 Millionen (9,8 Prozent MA). Mit "X-Men - Zukunft ist Vergangenheit" und 1,59 Millionen Zuschauern im Alter zwischen 14 und 49 jahren holte sich Prosieben Platz 4 (13,4 Prozent MA), dicht gefolgt von RTLs "Ich - Einfach unverbesserlich 2": Der Animationsfilm mit den gelben Minions erreichte 1,42 Millionen Zuschauer (11,4 Prozent MA). Erwartungsgemäß, wenn auch leicht schwächer im Vergleich zur Vorwoche, holte sich RTL mit "Das Supertalent" am Samstag den Tagessieg. Die mittlerweile 13. Folge der aktuellen Staffel präsentierte sich mit 1,77 Millionen Zuschauern und 19,2 Prozent in der jungen Zielgruppe weiter stark. Insgesamt schauten 3,74 Millionen die Castingshow (13,3 Prozent Marktanteil). Im Anschluss interessierten sich nur noch 1,07 Millionen werberelevante Zuschauer für "Willkommen bei Mario Barth", das brachte RTL einen Marktanteil von 14,2 Prozent.

Insgesamt war nach der "Tagesschau" die Samstags-"Sportschau" das zuschauerstärkste Format am Sonnabend: 5,48 Millionen Fußballbegeisterte sahen die Zusammenfassungen der nachmittäglichen Partien im Ersten (23,9 Prozent Marktanteil). In der werberelevanten Zielgruppe waren es 1,13 Millionen Zuschauer, was einem Marktanteil von 16,3 Prozent entspricht. Mit "Hotel Transsilvanien" lockte Sat 1 1,05 Millionen 14- bis 49-jährige Zuschauer vor die Fernseher (11,3 Prozent MA). kn

Meist gelesen
stats