Die TV-Quoten vom Wochenende
Dschungelcamp mit ordentlichem Finale / "Tatort" knackt 10 Millionen-Marke

Wenig Action und vergleichsweise mittelmäßige Quoten: Die neunte Staffel von "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" wird nicht als Mega-Brüller in die TV-Geschichte eingehen. An der Quotenfront gab es zum Ende immerhin eine deutliche Steigerung: Insgesamt 7,43 Millionen Zuschauer waren dabei, als Maren Gilzer am Samstag zur Dschungelkönigin gekrönt wurde. Damit fuhr RTL einen Marktanteil von 32,8 Prozent ein.

Das bedeutete selbstredend den Tagessieg vor dem ZDF-Krimi "Stralsund - Kreuzfeuer", der auf 6,97 Millionen Zuschauer und 22,2 Prozent Marktanteil kam. Ebenfalls auf großes Zuschauerinteresse stießen am Samstag die Sondersendungen zum Tode des ehemaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker. Beim jungen Publikum kam niemand am Dschungelcamp vorbei, das bei 4,08 Millionen Zuschauern phantastische 45,7 Prozent Marktanteil einfuhr. Am Sonntag verteidigte der "Tatort" erfolgreich sein Revier: Die Episode "Freddy tanzt" lockte mehr als 10 Millionen Zuschauer an und kam damit auf 28,1 Prozent Marktanteil. In der jungen Zielgruppe ging der Tagessieg ebenfalls an den "Tatort": 3,32 Millionen Zuschauer und 23,8 Prozent Marktanteil bedeuteten einen klaren Vorsprung vor der traditionellen Wiedervereinigung der Dschungelcamper: "Das große Wiedersehen" der Ibes-Teilnehmer kam auf 2,67 Millionen junge Zuschauer und 19,6 Prozent Marktanteil. ire

HORIZONT Newsletter Vor 9 Newsletter

Als Erster informiert sein? Ja, klar!

 


Meist gelesen
stats