Der TV-Markt im Januar
RTL startet trotz Dschungelcamp schwächer ins neue Jahr

RTL ist der Konkurrenz im Januar dank seines Hit-Formats "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" erneut weit enteilt - die Freude in Köln dürfte allerdings nicht ganz uneingeschränkt sein, war es doch der schwächste Januarwert seit dem Bestehen der Dschungelshow. Einen super Start ins neue Jahr erwischte das ZDF.
Themenseiten zu diesem Artikel:

RTL Dschungelcamp ZDF DSDS VOX RTL II ARD


Der Januar ist bereits seit Jahren die Domäne von RTL: Durch die Erfolgsgaranten "Ich bin ein Star  - Holt mich hier raus!" und "Deutschland sucht den Superstar" stellt sich zu Jahresbeginn stets die Frage, wie groß der Abstand des Marktführers auf die Verfolger sein wird. Und der ist auch in diesem Jahr wieder beachtlich. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen erzielte RTL im Monatsmittel 15,4 Prozent Marktanteil - immerhin der beste Wert seit einem Jahr. Im Vorjahr erreichte RTL im Januar in der Zielgruppe allerdings noch 16,3 Prozent Marktanteil. Während das Dschungelcamp seine Marktanteile weitgehend halten konnte - im Schnitt verfolgten 6,71 Millionen Zuschauer die Show - trübte die gefloppte Tanzshow "It takes 2" am Sonntagabend die Bilanz. Auch die Nachmittagsschiene mit Scripted Dokus wie dem "Blaulichtreport" bereitet RTL derzeit Sorgen. Alle anderen Sender mussten sich in der jungen Zielgruppe mit einstelligen Werten zufrieden geben: Pro Sieben, im Vorjahr noch der einzige Sender, der zum Jahresauftakt außer RTL einen zweistelligen Wert erreichte, musste sich in diesem Januar mit 9,8 Prozent Marktanteil begnügen. Sat 1 erreichte lediglich 8,1 Prozent Marktanteil, kann sich aber immerhin über solide Quoten für seine eigenproduzierte Serie "Einstein" mit Tom Beck freuen.

Vox konnte im Januar an die gute Form aus dem zweiten Halbjahr 2016 anschließen und erzielte 7,0 Prozent Marktanteil - im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 0,9 Prozentpunkten. Unter anderem "Kitchen Impossible" trug zu dem guten Ergebnis bei. Auch Kabel Eins lag mit 5,0 Prozent Marktanteil deutlich über dem Vorjahreswert von 4,6 Prozent. RTL 2 blieb mit 5,2 Prozent leicht unter dem Vorjahresniveau von 5,3 Prozent Marktanteil.

Einen hervorragenden Start ins neue Jahr legte das ZDF hin: Mit 13,9 Prozent Marktanteil bei den Zuschauern ab drei Jahren distanzierte das Zweite den nächtsplatzierten Sender um fast 3 Prozentpunkte. RTL erzielte beim Gesamtpublikum 11,0 Prozent Marktanteil (Vorjahr: 11,7 Prozent), das Erste verpatzte den Start ins neue Jahr mit einem schwachen Marktanteil von 10,6 Prozent - ein historischer Tiefstwert. Während der Sonntagabend mit dem "Tatort" nach wie vor eine sichere Bank für Das Erste ist, läuft es am Nachmittag für das ARD-Gemeinschaftsprogramm derzeit nicht mehr ganz rund. Auch die Serien am Dienstagabend wie "In aller Freundschaft" locken nicht mehr so viele Zuschauer an wie noch vor Jahresfrist. dh

Die TV-Marktanteile im Januar

Platz Sender Zuschauer 14-49
Quote:
TV Gesamt
Quote:
1. RTL 15,4 % 11,0%
2. PRO7 9,8 % 4,7%
3. SAT.1 8,1 % 6,6%
4. VOX 7,0 % 5,0%
5. ZDF 6,2 % 13,9%
6. ARD 5,6 % 10,6%
7. RTL II 5,2 % 3,1%
8. KABEL 1 5,0 % 3,5%
9. SUP RTL 2,1 % 1,6%
10. DMAX 1,7 % 0,9%
11. ServusTVD 1,7 % 1,5%
12. ZDFneo 1,5 % 2,5%
13. Kika 1,5 % 1,2%
14. N 24 1,3 % 1,0%
15. ZDFinfo 1,3 % 1,1%
16. RTL Nitro 1,2 % 1,3%
17. SKY Sport 1,2 % 0,8%
18. SAT.1 Gold 1,2 % 0,6%
19. N-TV 1,2 % 1,2%
20. Pro7 Maxx 1,1 % 0,8%
21. ZDFkultur 1,1 % 0,7%
22. NDR FS 1,1 % 2,2%
23. Phoenix 0,9 % 1,1%
24. 3SAT 0,8 % 1,3%
25. SPORT1 0,8 % 0,7%
26. COMEDY C 0,8 % 0,3%
27. Tele 5 0,8 % 0,9%
28. ARTE 0,8 % 1,1%
29. RBB FS 0,8 % 2,0%
30. Nick 0,7 % 0,5%
31. BFS 0,7 % 1,2%
32. SW FS 0,6 % 1,8%
33. hr fs 0,6 % 1,9%
34. EUROSP 0,5 % 0,8%
35. sixx 0,5 % 0,3%
36. WDR FS 0,4 % 1,1%
37. TNT Film 0,3 % 0,3%
38. 13th Str 0,3 % 0,1%
39. VIVA 0,2 % 0,1%
40. Syfy 0,2 % 0,2%
41. SKY Film 0,1 % 0,1%
42. TNTSerie 0,1 % 0,1%
43. Disney Channel
% 2,6%
44. MDR FS % %

Meist gelesen
stats