Der TV-Markt im August
Pro Sieben rutscht weiter ab - und muss Sat 1 vorbeiziehen lassen

Die Talfahrt von Pro Sieben im Zuschauermarkt geht weiter: Im August verbuchte der Sender in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen nur noch 8,3 Prozent Marktanteil - der schlechteste Wert des laufenden Jahres. Überhaupt muss man lange zurückblicken, um derartige Werte in der Zuschauerbilanz von Pro Sieben zu finden. Noch dramatischer: Sat 1, das einstige Sorgenkind der Sendergruppe Pro Sieben Sat 1, schob sich im August sogar am Schwestersender vorbei.
Themenseiten zu diesem Artikel:

ProSieben Sat.1 ZDF ARD RTL RTL II VOX


Während Pro Sieben gegenüber dem Juli in der jungen Zielgruppe noch einmal 0,6 Prozentpunkte verlor, legte Sat 1 in der gleichen Größenordnung zu und landete mit 8,5 Prozent Marktanteil auf Platz 2 der Endabrechnung - trotz ausbaufähiger Quoten dürfte die Übertragung von "Promi Big Brother" hierbei ein Faktor gewesen sein. Für den Pro-Sieben-Sat-1-Konzern ist das Monatsergebnis insgesamt besorgniserregend, steht das TV-Geschäft der Unterföhringer aufgrund der aktuellen Werbeflaute doch insgesamt stark unter Druck. An der Spitze in der jungen Zielgruppe steht unverändert RTL mit 11,3 Prozent Marktanteil. Das bedeutet gegenüber dem Vormonat eine leichte Erholung von 0,1 Prozentpunkten, wozu vor allem "Ninja Warrior Germany" beigetragen haben dürfte. Dennoch ist dieser Wert für die Kölner der zweitschwächste des laufenden Jahres.

Bei den Sendern der zweiten Reihe mussten RTL 2 und Kabel 1 jeweils einen Verlust von 0,1 Prozentpunkten hinnehmen, während es für Vox 0,1 Prozentpunkte bergauf ging - der Sender bringt es im August mit 7,4 Prozent Marktanteil auf den zweitbesten Wert des Jahres. ARD und ZDF konnten sich ebenfalls steigern und landen bei 6,2 bzw. 6,4 Prozent Marktanteil in der jungen Zielgruppe.
Pro Sieben Sat 1 Media Zentrale
Bild: Pro Sieben Sat 1

Mehr zum Thema

Medienkonzern Pro Sieben Sat 1 hält trotz schwachem TV-Markt an Jahreszielen fest

Beim Gesamtpublikum gab es im August an der Spitze keine Veränderung: Das ZDF thront mit 13,1 Prozent Marktanteil - ein Plus von 0,1 Prozentpunkten - über allen anderen. Mit der Übertragung der Champions-League-Qualifikationsspiele der TSG Hoffenheim gegen Liverpool hatten die Mainzer im August auch einen ordentlichen Quotenbringer im Programm. Die ARD steigert sich zwar stärker und landet bei 11,0 Prozent - allerdings musste Das Erste in bislang jedem Monat des Jahres 2017 dem ZDF den Vortritt lassen.

Aus Sicht des ZDF ist zudem besonders die Stärke des Spartensenders ZDF Neo bemerkenswert, der im August auf starke 3,2 Prozent Marktanteil kam und damit sein bestes Jahresergebnis erzielen konnte. Damit kann ZDF Neo den etablierten Sendern zwar nicht gefährlich werden - der hinter ZDF und ARD bestplatzierte Sender RTL ist mit 8,6 Prozent im Gesamtpublikum allerdings jenseits von Gut und Böse. Das Sorgenkind ist auch hier Pro Sieben, das es auf gerade einmal 4,0 Prozent Marktanteil bei den Zuschauern ab 3 Jahren bringt. Auch dies der schwächste Wert des Jahres für die Unterföhringer. ire

Die TV-Marktanteile im August

Platz Sender Zuschauer 14-49
Quote:
TV Gesamt
Quote:
1. RTL 11,3 % 8,6%
2. SAT.1 8,5 % 6,8%
3. PRO7 8,3 % 4%
4. VOX 7,4 % 5%
5. ZDF 6,4 % 13,1%
6. ARD 6,2 % 11%
7. RTL II 5,4 % 3,1%
8. KABEL 1 4,7 % 3,3%
9. RTL Nitro 2,0 % 1,7%
10. ZDFneo 2,0 % 3,2%
11. SKY Film 1,9 % 1,1%
12. DMAX 1,8 % 1%
13. SUP RTL 1,7 % 1,5%
14. SAT.1 Gold 1,7 % 1,5%
15. Pro7 Maxx 1,5 % 0,8%
16. Kika 1,3 % 0,5%
17. SKY Sport 1,3 % 0,8%
18. ZDFinfo 1,2 % 1,2%
19. sixx 1,2 % 0,7%
20. Disney Channel
1,1 % 0,8%
21. N 24 1,1 % 1%
22. COMEDY C 0,9 % 0,4%
23. N-TV 0,9 % 1,2%
24. Phoenix 0,9 % 1,2%
25. ARTE 0,8 % 1,1%
26. Tele 5 0,8 % 0,7%
27. 3SAT 0,7 % 1,2%
28. SPORT1 0,7 % 0,7%
29. Nick 0,6 % 0,5%
30. EUROSP 0,5 % 0,8%
31. 13th Str 0,4 % 0,3%
32. Syfy 0,4 % 0,2%
33. VIVA 0,3 % 0,1%
34. ServusTVD 0,2 % 0,2%
35. TNTSerie 0,1 % 0,1%
36. TNT Film 0,1 % 0,1%
Meist gelesen
stats