Überarbeitetes Design Emojis werden weltweit zum Keyvisual von TLC

Mittwoch, 04. Mai 2016
TLC will mit Emojis für Aufmerksamkeit sorgen
TLC will mit Emojis für Aufmerksamkeit sorgen
Foto: Discovery Communications Deutschland

Bunter und fröhlich kommt der Frauensender TLC künftig daher. Das Redesign machen alle der weltweit 170 Sender mit. Damit bekommt auch der erst 2014 in Deutschland gestartete Kanal, der ausschließlich Real-Life-Formate im Programm hat, einen neuen Anstrich.

Im Zentrum des Auftritts, der "OMG with heart" heißt, stehen Emojis, die künftig in allen Werbemitteln zum Einsatz kommen. Der Farbcode ist pastellfarben und wird großflächig eingesetzt. Der Absender besteht aus einer Gleichung, die sich aus dem leicht überarbeiteten Senderlogo und dem Emoji für "Oh my God" und einem Herz zusammensetzen. "Fernsehen zu bieten, über das man spricht und das Einblick ins Leben anderer Menschen bietet, ist ein zentrales Element der Marke und spiegelt sich auch in der neuen Kampagne wider", erklärt Peter Wunner, Vice President Marketing & Communications bei Discovery Communications Deutschland, der TLC-Mutter.

Die Kampagne wird hierzulande in Out-of-Home, auf Infroscreens, bei Facebook und breit in Printmedien zu sehen sein und ist hausintern entstanden. Unter der Leitung von Stephen Royle, Senior Creative Director Discovery Networks CEEMEA, waren alle lokalen Standorte aufgefordert, Ideen einzureichen. Den Zuschlag bekam London. Für die Umsetzung in Deutschland sind Eike Immisch, Director Marketing, und Jennifer Karmann von der Marktetingabteilung verantwortlich. On-Air ist es Jan Leitz, Manager On-Air-Promotions.

Die Kampagne soll auch dabei helfen, die Quoten von TLC in Deutschland in Schwung zu bringen. Im 1. Quartal lag der Sender bei 0,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Im April kam der Sender schon auf 0,5 Prozent, bei der Kernzielgruppe der 20- bis 49-jährigen Frauen auf 0,7 Prozent. Wunner ist zuversichtlich, dass die Quote weiter wachsen wird: "Wir bauen jeden Tag an der Marke." pap

Die Motive der Kampagne

(Bild: Discovery Communications Deutschland)
(Bild: Discovery Communications Deutschland)
(Bild: Discovery Communications Deutschland)
(Bild: Discovery Communications Deutschland)

Meist gelesen
stats