t3n Wie das Tech-Magazin Business-Nutzer umgarnt

Mittwoch, 10. Februar 2016
t3n verschickt Nachrichten über Slack
t3n verschickt Nachrichten über Slack
Foto: t3n
Themenseiten zu diesem Artikel:

T3n Slack


Mehr als zwei Millionen Nutzer verwenden täglich den Messenger Slack. Davon will auch t3n profitieren. Das Tech-Magazin aus Hannover ist nach eigenen Angaben der erste deutsche Publisher, der seine Online-Nachrichten über den Instant-Messaging-Dienst verfügbar macht.
Slack ging 2013 als Messenger-System an den Start und richtet sich vor allem an Abteilungen und Gruppen in Unternehmen. Diese können auf Slack eigene Teams bilden, sich untereinander austauschen und mit relevanten Infos versorgen. Auch Nachrichten können von den Slack-Gruppen abonniert werden. Dies war bislang jedoch eher kompliziert, da man jeweils den RSS-Feed in Slack integrieren musste. t3n hat gemeinsam mit dem Potsdamer Startup Spectrm nun eine komfortablere Lösung geschaffen. Mit dem sogenannten „t3n Bot“, einem digitalen Zeitungsboten, lassen sich die Inhalte der einzelnen Ressorts wie etwa Entwicklung, Design, Startups oder Software mit nur einem Mausklick abonnieren. Mitglieder der Gruppe erhalten die neuesten Artikel des jeweiligen Ressorts dann direkt über Slack - je nach Wunsch entweder in einer privaten oder einer öffentlichen Nachricht.
 t3n-Chefredakteur Jan Christe
t3n-Chefredakteur Jan Christe (Bild: t3n)
"
Als digital pioneers experimentieren wir sehr gerne mit neuen Technologien und versuchen diese für uns und unsere Leser zu nutzen", sagt t3n-Chefredakteur Jan Christe. "Da viele unserer Leser Slack nutzen, sehen wir im neuen t3n Bot einen tollen Service, der unsere Inhalte dorthin bringt, wo unsere Leser sind. Zudem können sich die Leser unsere Themen gezielt nach Ressort aussuchen", so Christe weiter. 

Die ersten Reaktionen auf den Service sind positiv. Wenige Tage nach dem Launch wird der t
3n-Bot bereits von rund 200 Teams genutzt, wobei ein Team aus mehreren Mitgliedern eines Unternehmens besteht. Im t3n-Team sind es beispielsweise 40 Mitarbeiter. mas
Meist gelesen
stats