Österreich Amazon schmiedet Werbeallianz mit Pro Sieben Sat 1 Puls 4

Donnerstag, 25. Februar 2016
Amazon und Pro Sieben Sat 1 Puls 4 bauen eine Vermarktungspartnerschaft auf
Amazon und Pro Sieben Sat 1 Puls 4 bauen eine Vermarktungspartnerschaft auf
Foto: sombatkapan/Fotolia, torsakarin/Fotolia

Amazon betritt Neuland und lässt sich in Österreich exklusiv von der Pro-Sieben-Sat-1-Tochter Puls 4 vermarkten. Es ist das erste Mal, dass Amazon die Vermarktung seiner Angebote in fremde Hände legt. Das berichtet HORIZONT Österreich.
Die Initiative zu der Kooperation ging von Pro Sieben Sat 1 Puls 4 aus: "Da es bisher keinen aktiven Markteintritt von Amazon in Österreich gab, haben wir proaktiv Kontakt aufgenommen, um Möglichkeiten der Zusammenarbeit für eine solche Initiative auszuloten", so Michael Stix, Geschäftsführer von Pro Sieben Sat 1 Puls 4 im Interview mit HORIZONT Österreich. Bei Amazon stießen die Österreicher auf offene Ohren: "Bisher haben wir uns in der D-A-CH-Region vor allem auf den Aufbau unseres Werbegeschäfts in Deutschland konzentriert – aber wir haben auch Bedarf und Potenzial bei österreichischen Agenturen und Werbekunden gesehen", erklärt Philip Missler, Director der Amazon Media Group Deutschland. Das Verkaufsteam des Privatsenders wird ab sofort das gesamte Portfolio von Amazon in der Alpenrepublik vermarkten. Neben den Display- und Videowerbeformaten auf den Plattformen von Amazon (Amazon.at, Amazon.de und die Filmdatenbank IMDB.com) gehören dazu auch die Werbeflächen auf Amazon-Geräten wie Kindle oder Fire TV sowie das Werbenetzwerk Amazon Advertising Plattform.

Pro Sieben Sat 1 will die Werbemöglichkeiten bei Amazon dabei eng mit seinen eigenen Werbeflächen verknüpfen: "Unsere Vision war von Anfang an, die Vermarktung von TV/Bewegtbild-Werbung und Werbung auf Amazon perfekt miteinander zu verbinden: Der Zuschauer sieht die Produkte im TV-Spot und sucht diese Produkte parallel auf dem Smartphone/Laptop im Internet, meistens auf Amazon", erklärt Puls-4-Geschäftsführer Michael Stix: "Erstmalig bekommt der Werbekunde diese Verbindung beider Welten als Angebot exklusiv aus einer Hand." dh

Das gesamte Interview mit Philip Missler und Michael Stix lesen Sie auf der Website von HORIZONT Österreich.
Meist gelesen
stats