eMarketer-Studie Digitale Medien überholen TV bei der Nutzungsdauer

Mittwoch, 16. November 2016
TV-Werbung führt zu mehr Produktsuchen im Internet
TV-Werbung führt zu mehr Produktsuchen im Internet
Foto: Colourbox

Das Marktforschungsunternehmen eMarketer prognostiziert, dass Deutsche ab 18 Jahren 2017 zum ersten Mal mehr Zeit an PC und Laptop oder mit mobilen Geräten als vor dem Fernseher verbringen werden. Demnach sollen Erwachsene hierzulande 3:44 Stunden am Tag aufwenden, um online zu sein - sechs Minuten mehr als vor dem TV.
Das entspricht einem Plus von 5,8 Prozent. Dagegen muss TV ein Minus von -0,3 Prozent verkraften. "Das Internet ist endlich zu einer täglichen oder nahezu täglichen Aktivität für Erwachsene geworden", sagte Karin von Abrams, Senior Analystin bei eMarketer.

Nutzungszeit von PCs/Laptops und mobilen Geräten in Deutschland 2017 in Minuten

Quelle: eMarketer

Smartphones und Tablets können bereits dieses Jahr einen Erfolg verbuchen: Mit 1:41 Stunden verbrachten Deutsche im Schnitt zehn Minuten länger an mobilen Geräten als am traditionellen Rechner. Vor einem Jahr lag noch der PC vorne.  "Der mobile Zugang füllt eine große Lücke auf, wenn es um die Konsumzeit von digitalen Medien geht", so von Abrams. 
Trotz aller Euphorie betont das Marktforschungsunternehmen, dass auch traditionelle Medien wie Print und Radio weiterhin stark bleiben. Der durchschnittliche Deutsche verbringt 38 Minuten am Tag mit Printmedien sowie 3:32 Stunden mit digitalen Angeboten. Spätestens 2018 soll die Nutzungszeit der Printmedien eine Minute weniger betragen. Digitalmedien wird indes ein Zuwachs von 21 Minuten auf insgesamt 3:53 Stunden prognostiziert.

eMarketer wurde 1996 gegründet und bietet Analysen, Studien und digitale Marktdaten für Unternehmen an. 2016 hat Axel Springer 93 Prozent der Anteile an eMarketer erworben. kn
Meist gelesen
stats