dpa Sven Gösmann wird neuer Chefredakteur

Donnerstag, 29. August 2013
Sven Gösmann geht zur dpa (Bild: dpa)
Sven Gösmann geht zur dpa (Bild: dpa)

Die Deutsche Presseagentur (dpa) hat einen Nachfolger für den zum "Spiegel" abgewanderten Chefredakteur Wolfgang Büchner gefunden: Es ist Sven Gösmann, derzeit noch Chefredakteur der "Rheinischen Post". Der dpa-Aufsichtsrat stimmte heute einstimming für die Berufung des 47-Jährigen. Gösmann wird sein Amt voraussichtlich zum 1. Januar 2014 antreten. Der Vorsitzende der dpa-Geschäftsführung Michael Segbers begrüßte die Entscheidung. Gösmann werde es gelingen, die Wünsche und Anforderungen unserer Eigentümer und Kunden bestens zu erfüllen - "sowohl auf dem Print-Markt, bei den elektronischen Medien und Online als auch auf den immer wichtiger werdenden neuen Märkten wie Unternehmen und Institutionen." Gösmanns Vorgänger Büchner hatte die dpa als multimedialen Dienstleister positioniert - mit deutlichem Akzent auf dem Digitalen. Hier dürften auch von Gösmann zusätzliche Impulse erwartet werden.

Nach dem Studium der Politikwissenschaft in Berlin arbeitete Gösmann unter anderem für die "Berliner Morgenpost", die "Welt", die "Braunschweiger Zeitung" und den "Weser-Kurier". Er war Politikchef der "Welt am Sonntag" und stellvertretender Chefredakteur der "Bild"-Zeitung. 2005 folgte der Wechsel auf den Chefredakteursposten der "Rheinischen Post" in Düsseldorf. Die Berufung als Chefredakteur der dpa empfindet Gösmann als "große Ehre wie Herausforderung". Bei seiner künftigen Arbeit wolle er "besonderes Augenmerk auf den Ausbau des Plattform-Charakters der Agentur" legen. Gleichzeitig gelte es, "gerade im dynamischen Nachrichtenmarkt der digitalen Welt höchste Sorgfalt mit technischer Innovationsführerschaft zu verbinden."

Da Büchner den Chefredakteurs-Posten offiziell erst zum 31. August aufgibt, werden bis zum Amtsantritt Gösmanns der Stellvertretende Chefredakteur Michael Ludewig und Inlandschef Roland Freund das redaktionelle Tagesgeschäft weiterführen. Am 1. September 2013 tritt außerdem Isabelle Arnold als Geschäftsführende Redakteurin in die dpa-Chefredaktion ein. ire
Meist gelesen
stats