Zeitungen DuMont Schauberg bündelt Vermarktung bei MVR

Donnerstag, 23. Januar 2014
MDS-Verlagsgeschäftsführer Philipp M. Froben
MDS-Verlagsgeschäftsführer Philipp M. Froben


Der Zeitungsverlag M. DuMont Schauberg hat seine Vermarktungsaktivitäten am Standort Köln wie im vergangenen Jahr angekündigt neu geordnet. Seit Anfang des Jahres sind sämtliche Verkaufsaktivitäten im Leser- und Werbemarkt in der MVR Media Vermarktung Rheinland GmbH zusammengefasst. Die MVR, die sich bislang ausschließlich um die Digitalvermarktung gekümmert hat, übernimmt damit die medienübergreifende Vermarktung für sämtliche Produkte von DuMont Schauberg in Köln ("Kölner Stadt-Anzeiger", "Kölnische Rundschau" und "Express"). Dabei soll vor allem der crossmediale Verkauf mit zusätzlichen Einheiten wie Media Solutions, Marleting Mediaverkauf und Tele Sales weiter ausgebaut werden. Der Bereich Leser-Marketing wird ebenfalls neu strukturiert.

Im Zuge der Reorganisation wurden außerdem die Verantwortlichkeiten in der Geschäftsführung neu geordnet: Der bisherige Anzeigenleiter Karsten Hundhausen bleibt als Geschäftsführer weiterhin für die Anzeigenvermarktung zuständig und betreut als Verlagsleiter Mediaverkauf zudem die Vermarktungsbeteiligungen am Standort Köln. Marco Morinello kümmert sich als gleichberechtigter Geschäftsführer insbesondere um den Aufbau der crossmedialen Verkaufsorganisation. Außerdem wurde Carsten Groß, seit Dezember Leiter Marketing und Vertrieb von MDS, zum 1. Januar zum weiteren Geschäftsführer von MVR berufen.

"Ich freue mich sehr, dass wir mit den Herren Hundhausen und Morinello ein crossmedial denkendes, innovatives und perfekt eingespieltes Vermarktungsteam in der Führung unserer Werbevermarktungsorganisation haben", sagt MDS-Geschäftsührer Philipp M. Froben: "Beide sind lokal verankert und kennen unsere Märkte und die Bedürfnisse unserer Kunden. Mit der neuen Organisation, den neuen Vermarktungseinheiten und der erfahrenen Führung können wir mit Kraft, Energie und Mut den Herausforderungen in der Vermarktung begegnen und zuversichtlich in die Zukunft schauen!"

Die Neustrukturierung dürfte aber auch das Ziel haben, Vermarktung und Vertrieb schlanker und effizienter aufzustellen. MDS hatte im vergangenen Herbst angekündigt, am Standort Köln bis Ende dieses Jahres 84 Stellen abzubauen - rund zehn Prozent der gesamten Belegschaft. Von der Streichung sind Verwaltung, Verlag und Druckzentrum betroffen. dh
Meist gelesen
stats