Zeitschriften Schweizer Luxus-Magazin "Prestige" kommt nach Deutschland

Donnerstag, 11. Dezember 2014
Nomen est omen: Das Magazin richtet sich vor allem an kaufkräftige Leser
Nomen est omen: Das Magazin richtet sich vor allem an kaufkräftige Leser
Foto: Prestige Media

Das Schweizer Luxus-Magazin "Prestige" expandiert in das benachbarte Ausland: Im kommenden Jahr bringt der Verlag Prestige Media International den Titel nun auch in Deutschland und Österreich auf den Markt.
In der Schweiz erscheint "Prestige" mittlerweile seit knapp neun Jahren und erreicht dort eine Auflage von rund 22.000 Exemplaren. Das Magazin wird unter anderem über Banken vertrieben und erreicht eigenen Angaben zufolge in erster Linie finanzkräftige Abonnenten. Aufgrund des Erfolgs in der Schweiz will der Herausgeber Francesco Ciringione das Magazin nun auch in Deutschland und Österreich etablieren. In Deutschland erscheint "Prestige" ab 2015 vier mal im Jahr in einer Auflage von 48.000 Exemplaren, in Österreich wird die Auflage bei 18.500 Exemplaren liegen. Die Ausgaben werden laut Verlag von eigenständigen Redaktionen produziert.

In der Schweiz gibt der Verlag mit Sitz in Muttenz bei Basel neben "Prestige" noch den russischsprachigen Ableger "Russkij Prestige" für vermögende, in der Schweiz lebende Russen, das Automagazin "Vectura", das Reisemagazin "Imagine" und die Wohnzeitschrift "Sweet Home" heraus. Allen Titeln gemeinsam ist der Vertrieb über ausgewählte Partner wie Boutiquen, VIP Lounges von Fluggesellschaften oder Hotels, um exklusive Zielgruppen zu erreichen. Außerdem erscheinen in dem Verlag die Fachtitel "Geschäftsführer", "KMU Rundschau", "Energie Rundschau" und "Bundes Rundschau". dh
Nomen est omen: Das Magazin richtet sich vor allem an kaufkräftige Leser
Nomen est omen: Das Magazin richtet sich vor allem an kaufkräftige Leser (Bild: Prestige Media)

Meist gelesen
stats