Zeitschriften Funke kauft auch "Donna"

Mittwoch, 02. August 2017
Dei aktuelle Ausgabe von "Donna"
Dei aktuelle Ausgabe von "Donna"
© Hubert Burda Media
Themenseiten zu diesem Artikel:

Funke Hubert Burda Funke Mediengruppe


Funke auf Einkaufstour: Nachdem die Essener erst Anfang der Woche den Erwerb des Condé-Nast-Titels "Myself" verkündet hatten, ist jetzt "Donna" an der Reihe. Ab November soll das Frauenmagazin aus dem Hause Hubert Burda bei der Funke Mediengruppe erscheinen.
Der Best-Ager-Titel wird bereits seit Ende vergangenen Jahres von einer externen Redaktion der Storyboard GmbH produziert, die kaufmännische Verantwortung lag bislang bei der Burda Style Group. Storyboard wird auch unter Funke-Führung weiter inhaltlich federführend bleiben, genau wie bei "Myself" plant der Essener Konzern offenbar keine Veränderungen an der Personalstruktur. Chefredakteurin von "Donna" ist Sandra Djajadisastra.
Mit "Donna" übergebe man eine "selbst entwickelte, kaufmännisch gesunde und multimediale Marke", heißt es von Burda aus München. Die verkaufte Auflage des Titels ist dennoch rückläufig und lag zuletzt noch bei 92.094 Exemplaren (IVW 2/2017). Über den Verkaufspreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart. Der Deal steht unter dem Vorbehalt der Kartellbehörden. kan
Meist gelesen
stats