"Zeit für Helden" RTL 2 wagt sich wieder an politisches Format

Donnerstag, 10. April 2014
Sandra Schneiders sucht Menschen mit Zivilcourage
Sandra Schneiders sucht Menschen mit Zivilcourage

RTL 2 arbeitet an einer Doku-Reihe, in der sich alles um die Zivilcourage der Deutschen drehen soll. In "Zeit für Helden - Und was machst Du so?" dreht RTL 2 mit versteckter Kamera. Dabei geraten Passanten in von Schauspielern gestellte Situationen, in denen Zivilcourage gefragt ist. Zum Beispiel pöbeln Jugendliche einen älteren Mann im Bus an und verlangen seine Geldbörse. RTL-2-Moderatorin Sandra Schneiders löst die Situationen anschließend auf und befragt die Passanten zu ihrer Reaktion. Sie möchte wissen, warum sie eingegriffen haben - oder warum eben nicht. "Zeit für Helden" ist eine gemeinsame Entwicklung mit der Bundeszentrale für politische Bildung. Die Idee ist es, rund um Diskriminierung, Rassismus, Vorurteile und Zivilcourage aufzuklären.

RTL 2 hatte bereits vor vier Jahren ein gesellschaftlich motiviertes Format on Air: In "Tatort Internet" suchte Stephanie zu Guttenberg, die Frau des damaligen Ministers, nach Kinderschändern. Die für zehn Folgen konzipierte, äußerst umstrittene Serie wurde von Diwafilm produziert. Bei den vier Episoden von "Zeit für Helden" hat SEO Entertainment in München den Hut auf. Die Folgen sollen ab Frühsommer laufen, der genaue Sendetermin steht noch nicht fest. pap
Meist gelesen
stats