Special

presented by

ASS-218775.png
Sky bleibt der Sender für die Champions League

ZDF geht leer aus Champions League läuft ab 2018 nur noch im Pay-TV

Sky bleibt der Sender für die Champions League
Die Spatzen pfiffen es schon länger von den Dächern - jetzt ist es offiziell: Die Champions League wird hierzulande von 2018 an erstmals in der Geschichte ausschließlich im Pay-TV oder als Streaming-Angebot zu sehen sein. Sky sicherte sich erneut die Medienrechte am wichtigsten Clubwettbewerb des europäischen Fußballs. Auch DAZN kommt zum Zug.
von Marco Saal, Dienstag, 13. Juni 2017
Alle Artikel dieses Specials
X
    Das ZDF ging beim Bieterverfahren leer aus - für den öffentlich-rechtlichen Sender eine herbe Niederlage, die sich bereits seit Wochen abzeichnete. ZDF-Intendant Thomas Bellut hatte kürzlich bei der Jahrestagung des Markenverbandes in Berlin bereits eingeräumt, dass er mit einem Verlust der Pay-TV-Rechte rechnet.  Genau das ist nun eingetreten. Damit darf der öffentlich-rechtliche Sender nur noch in der kommenden Saison 18 Spiele im frei empfangbaren Fernsehen übertragen. Der große Gewinner ist freilich Sky. Das von der UEFA erworbene Paket gilt nach Angaben des Unternehmens für alle Verbreitungswege, also für Satellit, Kabel, IPTV und Web/Mobile - und das bis zum Jahr 2021. Als überraschender Zweiter kommt DAZN zum Zuge. Der Streaming-Anbieter aus der Perform Group wird mit Sky kooeprieren und  Sub-Lizenzen für das Internet erhalten. 

    Sky-Deutschlandchef Carsten Schmidt ist nach eigenen Angaben mit dem Ausgang der Rechte-Ausschreibung sehr zufrieden. "Sky ist und bleibt damit auch in den kommenden vier Jahren die Heimat der UEFA Champions League in Deutschland und Österreich", so Schmidt. "Mit der Bundesliga, der UEFA Europa League, der Formel 1, ATP Tennis, der EHF Champions League und der European und US PGA Tour im Golf bieten wir unseren Kunden das Beste aus der Welt des Sports", so Schmidt weiter.  Noch etwas euphorischer klingt James Rushton, Mitglied der Geschäftsführung der Perform Group, der auch als CEO von DAZN fungiert: "Wir sind extrem stolz, die UEFA Champions League ab der Saison 2018/2019 auf DAZN anbieten zu können", sagt er. Dieses Recht ergänze das Live-Angebot an europäischem Spitzenfußball perfekt. Details zum Umfang der Streaming-Pakete nennt er noch nicht. Allerdings werde DAZN seiner Philosophie treu bleiben. Heißt: "Ein niedriger monatlicher Preis, jederzeit monatlich kündbar", sagt Rushton. mas
    Meist gelesen
    stats