Youtube TV Mit diesem Service wird Youtube zum TV-Anbieter

Mittwoch, 01. März 2017
Auf dder Startseite von Youtube Live können sich US-Nutzer für den Dienst anmelden
Auf dder Startseite von Youtube Live können sich US-Nutzer für den Dienst anmelden
Foto: Screenshot tv.youtube.com
Themenseiten zu diesem Artikel:

YouTube Streaming USA Google CBS NBC


Youtube geht in den USA mit einem neuen Streaming-Service an den Start: Youtube TV bündelt die Programme von über 40 US-Sendern, außerdem bekommen die Nutzer Zugriff auf mehrere von Youtubes Original-Serien. Das Ganze kostet 35 Dollar im Monat.
Zu den TV-Stationen, mit denen sich Youtube über eine Verbreitung des Programms geeinigt hat, gehören Dockschiffe wie ABC, CBS, FOX, NBC und ESPN sowie diverse lokale Sender. In einem Beitrag im offiziellen Youtube-Blog hebt Product Management Director Christian Oestlien besonders die Vielzahl an Sport-Inhalten hervor, die dem Nutzer dadurch zur Verfügung stehe. Außerdem bietet Youtube Live den Nutzern Zugriff auf die Original-Serien von Youtube, die die Google-Tochter bislang über den Bezahldienst Youtube Red verbreitet.
Als Hauptgrund für die Einführung des neuen Service nennt Oestlien Nutzerwünsche: "Sie wollen, dass Youtube ein wenig mehr wie TV wird." Bislang sei es aber nicht möglich, klassisches Fernsehen von überall und ohne jegliche Verpflichtungen zu konsumieren. Youtube TV soll in diese Lücke stoßen.
Mit diesen Sendern hat Youtube Verbreitungsvereinbarungen geschlossen
Mit diesen Sendern hat Youtube Verbreitungsvereinbarungen geschlossen (Bild: Youtube)
Pro Abonnement lassen sich sechs Accounts einrichten, bis zu drei davon können den Dienst gleichzeitig nutzen. Für ihre 35 Dollar im Monat bekommen die Nutzer auch einen Cloud-Receiver samt der Möglichkeit, Sendungen ohne Speicherplatz-Beschränkung aufzunehmen. Zudem lässt sich Youtube TV per Google Chromecast auf den TV-Screen übertragen. Die App des Dienstes funktioniert auf Android-Geräten sowie mit iOS.

Laut "Techcrunch" steht Youtube TV zunächst nur in Ballungsräumen wie Los Angeles, New York und Philadelphia zur Verfügung. Oestlien kündigt im Youtube-Blog jedoch an, dass in Kürze weitere Städte hinzukommen sollen.
Christoph Gaschler
Bild: Videobeat Networks

Mehr zum Thema

Youtube Red (K)Ein Zukunftsmodell?

Für Youtube wird es nun darum gehen, schnell eine kritische Masse an Abonnenten aufzubauen. Denn die Google-Tochter ist in dem Bereich des Internet-TV nicht konkurrenzlos: Mit DirecTV Now bieten auch der Telko-Riese AT&T und Dish Networks mit Sling TV bereits vergleichbare Produkte an, die auch bereits zahlreiche User überzeugen könnten. Youtube wuchert allerdings bereits jetzt damit, dass täglich mehr als eine Milliarde Stunden Video-Material auf der Plattform konsumiert werden. ire
Meist gelesen
stats