Werbung für Hörgeschädigte AS&S bietet Untertitelung von Werbespots an

Donnerstag, 26. März 2015
Uwe Esser, Geschäftsleiter TV von AS&S
Uwe Esser, Geschäftsleiter TV von AS&S
Foto: AS&S
Themenseiten zu diesem Artikel:

Werbespot Hörgeschädigte ARD ARD-Werbung Uwe Esser


Der ARD-Vermarkter ARD-Werbung Sales & Services bietet Kunden ab sofort die Möglichkeit, Werbespots für Hörgeschädigte zu untertiteln. Damit wolle man die Werbung auch gehörlosen Menschen zugänglich machen.
"Ich halte das für einen wichtigen Schritt, der überfällig ist", sagt Uwe Esser, Geschäftsleiter TV-Vermarktung von AS&S. "In Deutschland sind ca. 13,3 Millionen Menschen über 14 Jahre hörbeeinträchtigt, von diesen sind 1,6 Prozent schwerhörig und rund 80.000 gehörlos. Da muss es selbstverständlich sein, auch die Werbung mit Untertitelung zugänglich zu machen." Kunden haben zwei Möglichkeiten, ihre Spots zu untertiteln: Der Text kann entweder per Bauchbinde eingeblendet oder direkt in das Layout des Spots eingefügt werden. Dabei sollen die  Untertitel laut AS&S so gestaltet werden, dass "ein harmonischer Gesamteindruck von Spot, Werbebotschaft und Untertitelung erzielt wird und die Werkewirkung ihre volle Aussagekraft entfalten kann". dh
Meist gelesen
stats