Werbewirkungsforschung Anzeigenblätter bringen Aufmerksamkeit

Montag, 09. Oktober 2017
Anzeigenblätter kommen gut an
Anzeigenblätter kommen gut an
© BVDA

Diese Premiere kann sich sehen lassen – und zwar in doppelter Hinsicht. Zum ersten Mal hat es das Pharmaunternehmen Pascoe Naturmedizin mit Endverbraucherwerbung versucht und sich dafür genau die Gattung ausgesucht, die daraufhin ihre erste verlagsübergreifende Werbewirkungsstudie veröffentlicht hat: die Anzeigenblätter. "Die Studie ist für uns ein wichtiger Schritt, um eine valide Werbewirkungsforschung zu etablieren und die Werbeleistung von Anzeigen durch repräsentative Erhebungen zu belegen", sagt Sebastian Schaeffer, stellvertretender Geschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) und Leiter Markt- und Mediaservice.

Insgesamt 22 Verlage mit einer Gesamtauflage von knapp 11 Millionen Exemplaren beteiligten sich an der groß angelegten Untersuchung. Der Forschung zugrunde liegt eine Monokampagne mit jeweils sechs Anzeigenschaltungen für das Naturheilmittel Hypercoran in den zur Wochenmitte erscheinenden Titeln. Hersteller Pascoe ist eines der traditionsreichsten Unternehmen im Bereich Naturheilkunde.

Die Ergebnisse beeindrucken alle Beteiligten: Aus dem Stand heraus sorgte das zuvor nicht in Publikumsmedien beworbene Produkt für eine sehr hohe Aufmerksamkeit, nach der Kampagne hatte das Produkt dreimal so viele potenzielle Käufer. "Für uns ein klarer Beleg dafür, dass Anzeigenblätter einen signifikanten Einfluss auf die Steigerung der Markenbekanntheit und die Verbesserung des Markenimages haben", sagt Jochen Kühn, Marketingleiter bei Pascoe Naturmedizin. "Der Umsatz für Hypercoran stieg im Kampagnenzeitraum deutlich an und lag mehr als 300 Prozent über dem Vorjahreszeitraum." Auch BVDA-Forscher Sebastian Schaeffer kürt Anzeigenblätter und Gesundheitsprodukte zum Traumpaar. Wochenblattleser seien überdurchschnittlich interessiert, etwas für ihre Gesundheit zu tun und verwenden häufiger als andere Naturmedizin. kan
Mehr dazu in HORIZONT 40 vom 5. Oktober 2017

Studien-Steckbrief
Name:
Kampagnentracking Hypercoran, 2017
Auftraggeber: BVDA
Marktforschungsinstitut: Delta
Zielsetzung: Messung von Werbeerinnerung, Produkt- und Dachmarkenbekanntheit sowie der Anzeigenbeachtung und -wirkung
Erhebungsmethode: Persönliche Befragung (CAPI), 2 Erhebungswellen
Grundgesamtheit: Personen ab 30 Jahre im Kampagnengebiet, die sich mit dem Thema Bluthochdruck befassen
Stichprobe: n = 1225
Feldzeit: Nullmessung: 13. bis 28. März 2017; Wirkungsmessung: 12. bis 28. Mai 2017
Auf Werbewirkung-forschung.de: Nein



Meist gelesen
stats