Web-TV Magine TV bekommt zum Start Schützenhilfe von Bild.de

Freitag, 25. April 2014
Der Dienst bietet zum Start rund 60 Programme
Der Dienst bietet zum Start rund 60 Programme


Der schwedische Online-Fernsehdienst Magine TV ist in Deutschland endlich in den Regelbetrieb gestartet. Der Web-TV-Anbieter bietet zum Start über 60 TV-Kanäle, darunter alle großen öffentlich-rechtlichen und privaten Sender. Für öffentliche Aufmerksamkeit sorgt eine Kooperation mit Bild.de.
Bereits seit vergangenem Sommer war der Online-TV-Dienst Magine TV in Deutschland probehalber in Betrieb, nun ist der schwedische Anbieter auch offiziell gestartet. Nutzer können über den Dienst zum Start über 60 nationale und internationale TV-Sender empfangen, darunter die meisten Öffentlich-Rechtlichen und die Sender der beiden großen privaten TV-Gruppen RTL und Pro Sieben Sat 1. Genutzt werden kann der Dienst auf stationären Computern, Tablets und Smartphones mit den Betriebssystemen iOS und Android sowie über internetfähige Fernsehgeräte. Einzelne Sender können nicht nur als Live-Stream, sondern auch auch zeitversetzt und auf Abruf genutzt werden.

Zum Start ist das Angebot zunächst kostenlos. Ein Paket mit den Kinderprogrammen Boomerang, Cartoon Network, Nick Junior, Your Family Entertainment und Duck TV kostet nach einem Monat 4,99 Euro monatlich.

Offizieller Launch-Partner von Magine TV in Deutschland ist Bild.de. Das Portal wird den Dienst als "Bild Fernsehen" in sein Angebot einbinden: "Bild Fernsehen als offizieller Launch-Partner für Magine TV bietet uns zum Start in Deutschland die einzigartige Gelegenheit, eine breite Nutzerschicht für eine neue Art des Fernsehens zu begeistern", sagt Friederike Behrends, Deutschland Managerin von Magine TV.

Wichtigster Konkurrent der Schweden ist Zattoo. Der Schweizer TV-Streamingdienst ist mit zwölf Millionen Nutzern eigenen Angaben zufolge der größte Web-TV-Anbieter in Europa. In Deutschland hat Zattoo 700.000 registrierte Nutzer. Das Programmangebot umfasst hierzulande rund 70 TV-Sender. Erst Anfang April konnte Zattoo durch eine Vereinbarung mit Pro Sieben Sat 1 die größte Lücke in seinem Programmportfolio endlich schließen. dh
Meist gelesen
stats