Waze Googles Verkehrs-App kooperiert mit Rundfunksender

Dienstag, 27. Januar 2015
Google reagiert auf die Klage der VG Media
Google reagiert auf die Klage der VG Media
Foto: Foto: Google
Themenseiten zu diesem Artikel:

Rundfunksender Waze Google RPR1 Verkehrsservice


Die zu Google gehörende Verkehrs-App Waze will in Deutschland durch Kooperationen mit Rundfunksendern vorankommen. Bei Radio RPR1 aus Rheinland-Pfalz stellt Waze künftig die Informationen für den Verkehrsservice, wie die Partner am Montag mitteilten.
Radio RPR1 kooperiert mit Waze
Radio RPR1 kooperiert mit Waze (Bild: RPR1 )
Der Rundfunk-Sender bekommt dafür die Zugriff auf speziell aufbereitete Echtzeit-Daten. Waze kooperiert bereits in anderen Ländern schon mit Radiosendern und stellt in Brasilien auch Daten für Behörden. Bei der App tragen die Nutzer selbst etwa Unfälle oder Baustellen ein, zudem wird der Verkehrsfluss mit Staus erfasst. Etwa allein in Berlin würden rund 1000 solcher Ereignisse pro Tag in die App eingetragen, sagt Waze-Sprecherin Julie Mossler. Waze will sich den Nutzern mit auf den Verkehr angepassten Routen-Empfehlungen nützlich machen, sowie vorsorglichen Benachrichtigungen, zum Beispiel wenn man wegen eines Staus früher losfahren muss. Google kaufte die Firma im Sommer 2013 für 1,1 Milliarden Dollar. hor / dpa
Meist gelesen
stats