WDR Weber zur Hörfunkdirektorin gewählt / Schönenborn wird Fernsehdirektor

Freitag, 22. November 2013
In ihre neuen Ämter gewählt: Jörg Schönenborn und Valerie Weber (Foto: WDR/Sachs)
In ihre neuen Ämter gewählt: Jörg Schönenborn und Valerie Weber (Foto: WDR/Sachs)

Der WDR-Rundfunkrat hat Valerie Weber zur neuen Hörfunkdirektorin gewählt. Die Noch-Programmdirektorin und Geschäftsführerin von Antenne Bayern bekam von 43 gültigen 40 Ja-Stimmen. Jörg Schönenborn wurde unterdessen mit 34 von 40 möglichen Stimmen zum Fernsehdirektor ernannt. Eigentlich ist das Treffen der WDR-Rundfunkräte eine Routineangelegenheit - eigentlich: Denn am Freitagnachmittag stand die umstrittene Personalie Valerie Weber auf dem Programm, die der neue Intendant Tom Buhrow gegen den Widerstand vieler WDR-Mitarbeiter als neue Hörfunkdirektorin nominiert hat. Der Rundfunkrat winkte die Personalie aber eindeutig durch.

Weber, 47, ist seit 2004 Programmdirektorin des Radiosenders Antenne Bayern. 2006 wurde sie zudem Geschäftsführerin des Senders und zusätzlich von Rock Antenne. Zuvor stand Weber bei Hit-Radio Antenni 1 in Stuttgart und bei der "Ostseewelle in Rostock unter Vertrag. Beim WDR folgt sie auf Wolfgang Schmitz, der noch bis zum 30. April 2014 im Amt bleibt.

Schönenborn ist seit 2002 WDR-Chefredakteur Fernsehen und Leiter des Programmbereichs Politik und Zeitgeschehen. Unter seiner Verantwortung sind eine Reihe erfolgreicher Informationsformate entwickelt worden, etwa "hart aber fair" und "Markencheck" im Ersten sowie "Sport inside" im WDR. Dem breiten Publikum ist der 49-Jährige unter anderem bekannt geworden als Moderator von Wahlsendungen im Ersten sowie vom "ARD Brennpunkt" und vom "Presseclub". Schönenborn folgt der amtierenden Fernsehdirektorin Verena Kulenkampff, deren Vertrag am 30. April 2014 ausläuft. fam
Meist gelesen
stats