Vox-Gründershow Jochen Schweizer verlässt "Die Höhle der Löwen"

Dienstag, 01. November 2016
Jochen Schweizer in "Die Höhle der Löwen"
Jochen Schweizer in "Die Höhle der Löwen"
Foto: Vox/Bernd-Michael Maurer
Themenseiten zu diesem Artikel:

Jochen Schweizer VOX Mediengruppe RTL Deutschland Sony


Jochen Schweizer ist raus. Der Gründer des gleichnamigen Erlebnisanbieters wird nicht für die vierte Staffel der Vox-Show "Die Höhle der Löwen" zur Verfügung stehen. Der Unternehmer will sich im kommenden Jahr auf die Jochen Schweizer Arena in München konzentrieren.
Die Erlebniswelt, die seit 2015 im Bau ist, wird im kommenden März eröffnet. Der Eröffnungstermin fällt damit genau in den Produktionszeitraum der vierten Staffel von "Die Höhle der Löwen". Für Vox ist der Abschied des markanten Unternehmers von der Sendung ein herber Verlust: Laut einer aktuellen Unmfrage ist der ehemalige Stuntman mit Abstand der beliebteste Investor. Schweizer ist seit Anfang an als "Löwe" bei der Show dabei. Die dritte Staffel der Gründershow beschert dem Sender der Mediengruppe RTL Deutschland aktuell hervorragende Marktanteile. Vor zwei Wochen knackten "Die Höhle der Löwen" in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen erstmals die Marke von 2 Millionen Zuschauern und erreichte damit einen hervorragenden Marktanteil von 19,4 Prozent.

"Ich bin dem Sender Vox und der Produktionsfirma Sony Entertainment unendlich dankbar, dass ich dieses einzigartige TV-Format von Anfang an, über drei erfolgreiche Jahre hinweg, begleiten durfte", teilt Jochen Schweizer mit. "Darüber hinaus freue ich mich über einige vielversprechende Start-Ups, die ich seither mit Rat und Tat und nicht zuletzt Eigenkapital unterstützen darf." dh
Meist gelesen
stats