Vox-Chef Bernd Reichart "Argumente für ein Format finden"

Freitag, 11. Dezember 2015
Bernd Reichart, Geschäftsführer Vox
Bernd Reichart, Geschäftsführer Vox
Foto: Mediengruppe RTL Deutschland

Vox-Senderchef Bernd Reichart hat mit "Club der roten Bänder" den Überraschungserfolg des Jahres gelandet. Im Interview mit HORIZONT erzählt er, wie er auf die Suche nach spannenden Stoffen geht. "Wir briefen unsere Redakteure darauf, ein, zwei, drei Argumente dafür zu finden und legen eine Idee erst weg, wenn wir die nicht finden", sagt Reichart.
Aus Reicharts Sicht ist es immer einfach, Argumente gegen ein Projekt  zusammenzutragen. "Deshalb sagen wir kein Format ab." Es seien zwei "völlig unterschiedliche Herangehensweisen, ob man nach Gegenargumenten sucht oder sich darum bemüht, zu ergründen, warum das der nächste Hit sein könnte", so Reichart. Nach der soeben mit im Schnitt 18,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen zu Ende gegangenen Serie "Club der roten Bänder" nimmt Reichart nun das nächste Projekt in Angriff. Am 2. Februar 2016 startet die Primetime-Show "Ewige Helden", in der zehn ehemalige Profi-Sportler wie die Olympia-Schwimmerin Britta Steffen acht Folgen lang gegeneinander antreten. "Es sind ehrliche Begegnungen von außergewöhnlcihen Charakteren. Das ist etwas, das uns immer interessiert und das wir gern erzählen", sagt Reichart. Mit anderen Shows wie "Die Höhle der Löwen" und "Sing meinen Song" hat Vox bereits Erfolge in der Primetime erzielt. pap

Exklusiv für Abonnenten:

Das komplette Interview lesen HORIZONT-Abonnenten in der aktuellen Wochenzeitung, die auch auf  Tablets oder - nach einmaliger Registrierung - als E-Paper gelesen werden kann. Nicht-Abonnenten können hier ein HORIZONT-Abo abschließen.

Meist gelesen
stats