Vorstandschef Toon Bouten verlässt Tomorrow Focus bereits Ende Juni

Dienstag, 14. April 2015
Toon Bouten ist seit 2012 CEO von Tomorrow Focus
Toon Bouten ist seit 2012 CEO von Tomorrow Focus
Foto: Tomorrow Focus
Themenseiten zu diesem Artikel:

Tomorrow Focus Focus Burda Christoph Schuh Dirk Schmelzer


Vorstandschef Toon Bouten räumt seinen Chefsessel bei Tomorrow Focus früher als erwartet. Aus einer Adhoc-Mitteilung des Unternehmens geht hervor, dass der 56-Jährige das Unternehmen bereits Ende Juni verlässt. Bouten hatte seinen Ende März 2016 auslaufenden Vertrag nicht verlängert.
Ein Nachfolger für Bouten steht allerdings noch nicht bereit, wie ein Sprecher von Tomorrow Focus auf Nachfrage mitteilte. Dieser soll "im Laufe des Jahres" benannt werden. Die Aufgaben des scheidenden Vorstandschefs werden in der Zwischenzeit auf die beiden anderen Vorstände Christoph Schuh und Finanzvorstand Dirk Schmelzer aufgeteilt.
Toon Bouten ist seit 2012 CEO von Tomorrow Focus (Bild: Unternehmen)
Bild: Burda

Mehr zum Thema

Tomorrow Focus Vorstandschef Toon Bouten hört auf

Tomorrow Focus begründete den Ausstieg Boutens Anfang April damit, dass der als Change-Manager bekannte Niederländer seine Aufgabe bei Tomorrow Focus als weitgehend beendet ansieht. Mit dem Schließung des verlustreichen Frankreich-Geschäfts, der Veräußerung der Mobile-Tochter Cellulard, dem Verkauf der Publishing-Sparte an Burda Digital und der Fokussierung auf die Segmente Travel (Holidaycheck) und Subscription (Jameda, Elitepartner) sei die strategische Neuausrichtung des Unternehmens eingeleitet, erklärte der Sprecher damals gegenüber HORIZONT Online. Bouten hatte den CEO-Posten bei Tomorrow Focus Anfang 2013 von Stefan Winners übernommen, der damals als Digitalvorstand zu Burda wechselte. dh
Meist gelesen
stats