Video Carousel Ads Instagram fügt neues Bewegtbild-Format für Werbungtreibende hinzu

Dienstag, 03. Mai 2016
Die Deutsche Bahn gehört zu den deutschen Startkunden für Video Craousel Ads
Die Deutsche Bahn gehört zu den deutschen Startkunden für Video Craousel Ads
Foto: Instagram

Vor ziemlich genau einem Jahr brachte Instagram das Anzeigenformat Carousel Ads an den Start. Jetzt erweitert die Facebook-Tochter das bislang rein statische Bilder-Format um Bewegtbild. Werbungtreibende können damit künftig Anzeigen mit bis zu fünf maximal 60-sekündigen Videos und Bildern auf Instagram schalten.
Mit dem neuen Format will Instagram Werbungtreibende dazu bringen, das Beste aus dem Werbe-Werkzeugkasten der Plattform zu kombinieren. So können Unternehmen künftig eine Carousel-Kampagne etwa mit einem Branding-Video beginnen und mit auf direkten Abverkauf abzielenden Anzeigen enden. Bereits die ursprünglichen Carousel Ads hätten zu einer höheren Werbeerinnerung geführt als statische Bildformate, wie das Instagram unter Verweis auf eigene Forschungen erklärt. Außerdem wisse man, dass Kampagnen, die Videos einbeziehen, beliebter seien als solche, die ausschließlich aus Fotos bestehen.

Laut Amy Cole, Head of Brand Development EMEA bei Instagram, ist die Videonutzung auf der Plattform in den vergangenen sechs Monaten um 40 Prozent gestiegen. Video Carousel Ads folgen also auch dem Trend zu mehr Bewegtbild auf digitalen Plattformen. "Damit haben Werbungtreibende noch mehr kreative Flexibilität, um ihre visuellen Geschichten auf Instagram zu erzählen", so Cole. Internationale Startkunden für das Format sind unter anderem Taco Bell, Macy's und Airbnb.
Instagram Logo
Bild: Instagram

Mehr zum Thema

Instagram Die Facebook-Tochter wird zur großen Werbeplattform

Auch erste deutsche Kunden für Video Carousel Ads gibt es bereits. Neben Hugo Boss gehört die Deutsche Bahn zu den ersten Werbungtreibenden aus Deutschland, die das Format ausprobieren. "Visuelles Storytelling durch Mobile und Video bieten große Chancen, ins Relevant Set unserer Zielgruppen zu kommen", sagt Steve Goodwin, Leiter Personalmarketing und Employer Branding bei der Deutschen Bahn. Das Unternehmen hat bereits eine Imagekampagne in der DACH-Region auf Facebook durchgeführt, mit der 13- bis 19-Jährige erreicht werden sollten. Laut Goodwin habe man hierbei einen von Nielsen gemessenen Awareness Index von 82 Prozent erzielt. ire
Meist gelesen
stats