Via Twitter Mathias Müller von Blumencron meldet sich zurück

Montag, 30. September 2013
Mathias Müller von Blumencron ist neuer Chefredakteur Digitale Medien der FAZ
Mathias Müller von Blumencron ist neuer Chefredakteur Digitale Medien der FAZ


Am 1. Oktober tritt Mathias Müller von Blumencron seinen neuen Job als Chefredakteur Digitale Medien bei der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" an. Bereits am heutigen Montag meldete sich der ehemalige Spiegel-Online-Chef via Twitter in der Medienbranche zurück - und bat sogleich höhere Mächte um Unterstützung.
"Goodbye Hamburg. Good morning Frankfurt! May the force be with us...", twitterte von Blumencron am Sonntag über sein neues Twitter-Profil @mtblumencron. Offiziell tritt der langjährige Chefredakteur von Spiegel Online seinen neuen Posten als Digital-Chef der "FAZ" am Dienstag, 1. Oktober an. Auf die Unterstützung höherer Mächte wird sich von Blumencromn dort wohl kaum verlassen - gebrauchen könnte er sie indes ganz gut: Die "FAZ" hinkt mit ihrem Portal FAZ.NET Platzhirschen wie Spiegel Online oder Bild.de im Internet deutlich hinterher, auch der Abstand zu direkten Wettbewerbern wie Süddeutsche.de oder Welt Online ist erheblich: Im Juli landete FAZ.NET mit 3,86 Millionen Unique Usern gerade einmal auf Platz 47 der größten Online-Angebote in Deutschland (Agof Internet Facts 2013-06).

Das Potenzial der FAZ auch digital zu heben, sei "eine der reizvollsten Aufgaben im deutschen Journalismus", betonte von Blumencron, als die FAZ seine Verpflichtung im Juni bekannt gab. Ob die Macht in Frankfurt mit ihm sein wird, muss sich erst noch zeigen. An Zuspruch von Kollegen mangelt es schon einmal nicht: "Good Luck" twitterte der neue "Spiegel"-Chefredakteur Wolfgang Büchner, Wolfgang Blau sprach ihm ebenfalls per Twitter Mut zu: "Alles Gute, Mathias. It will." dh
Meist gelesen
stats