Vertriebskooperation Telekom-Kunden können Springer-Abos hinzubuchen

Donnerstag, 01. August 2013
Springer-Vorstand Jan Bayer und Telekom-Marketingchef Michael Hagspihl
Springer-Vorstand Jan Bayer und Telekom-Marketingchef Michael Hagspihl


Axel Springer hat für seine Digitalstrategie einen neuen Partner gefunden: Der Medienkonzern und die Deutsche Telekom haben eine gemeinsame "Wachstumsoffensive im Mobilbereich" gestartet. Mit Beginn zm 1. August können Mobilfunkkunden der Telekom die digitalen Abonnements von "Welt" und "Bild" zu ihrem Vertrag hinzubuchen.
Die "Welt" ist dabei in der Basisversion für 4,49 Euro pro Monat zu haben, für 12,99 Euro im Monat gibt es das Komplett-Paket samt Tablet-App. Telekom-Kunden können das Angebot bei Vertragsabschluss bis zum 30. September zunächst drei Monate lang kostenlos nutzen, die Mindestlaufzeit beträgt sechs Monate. Kunden, die sich für die Grundversion von Bild Plus entscheiden, zahlen monatlich 4,99 Euro, das Premiumpaket inklusive der digitalen Zeitung gibt es für 9,99 Euro im Monat. Die Bild Plus-Optionen sind für Telekom-Kunden einen Monat kostenfrei nutzbar, Mindestvertragslaufzeit sind vier Monate. Nach der Mindestlaufzeit sind alle Optionen täglich zum Monatsende kündbar. Anfallende Datenvolumina werden den jeweiligen Tarifen angerechnet, die Bezahlung erfolgt über die Mobilfunkrechnung.

"Die Kooperation ermöglicht es uns, eine große mobile Zielgruppe mit unseren digitalen journalistischen Inhalten zu erreichen und sie für unsere Angebote zu begeistern", sagt Springer-Vorstandsmitglied Jan Bayer. Und Michael Hagspihl, Geschäftsführer Marketing der Telekom, ergänzt: "Gezielte Partnerschaften mit starken Marken wie der Axel Springer AG sind für uns ein wichtiger Treiber für Wachstum und Innovation und helfen uns, unseren Kunden ein attraktives Diensteportfolio anzubieten."

Springer hat bereits eine umfangreiche Kooperation mit einem Mobilfunkanbieter in die Wege geleitet: Vodafone tritt bei den Bundesliga-Highlight-Clips auf Bild.de als Sponsor auf und bietet gleichzeitig ein Bundle aus Vodafone Datenflatrate sowie Abonnements für Bild Plus Digital und Bundesliga bei Bild. Der Düsseldorfer Telko-Konzern hat außerdem mit Sky vereinbart, dass sämtliche Programm-Paketedes Pay-TV-Senders, also auch die Bundesliga, über die IPTV-Plattform von Vodafone empfangbar sind. ire
Meist gelesen
stats