Vermarkter Spiegel QC wird in Spiegel Media umbenannt

Mittwoch, 01. März 2017
Das neue Logo des Spiegel-Vermarkters
Das neue Logo des Spiegel-Vermarkters
Foto: Spiegel-Gruppe
Themenseiten zu diesem Artikel:

Der Spiegel Heise Online Opodo Sky


Der Vermarkter der Spiegel-Gruppe Spiegel QC firmiert ab sofort unter dem Namen Spiegel Media - Der Premium-Vermarkter. Der Nameswechsel sei "das sichtbare Zeichen einer bereits seit Jahren gelebten Integration aller Kommunikationskanäle in der Vermarktung", teilte der Verlag am Mittwoch mit. 
Spiegel Media verstehe sich als gattungsunabhängiger Vermarkter publizistisch hochwertiger Marken, die in ihren Segmenten zu den Marktführern gehören. Die neue Internetadresse des Vermarkters lautet Spiegel.media. Zum Portfolio von Spiegel Media gehören neben dem Nachrichtenmagazin und sämtlichen Ablegern des "Spiegel" auch das "Manager Magazin" und "Harvard Business Manager". Zu den von Spiegel Media vermarkteten digitalen Angeboten gehören außer den eigenen Marken auch Heise Online sowie das Reiseportal Opodo. Die Vermarktung der TV-Sender Spiegel TV Wissen und Spiegel Geschichte übernimmt ab April der Sky-Vermarkter Sky Media. hor
Meist gelesen
stats