Verlust für Interactive Bunte.de wechselt zu Seven-One und Tofo

Montag, 02. Februar 2015
Thomas Port, Geschäftsführer Seven-One Media
Thomas Port, Geschäftsführer Seven-One Media
Foto: Seven-One Media
Themenseiten zu diesem Artikel:

Tomorrow Focus SevenOne Media Ströer Deutsche Telekom SOM


Hochkarätiger Abgang bei Interactive Media. Zu Jahresbeginn hat Bunte.de die Vermarktung an Tomorrow Focus gegeben, das Bewegtbildgeschäft verantwortet künftig Seven-One Media. Mit 2,61 Millionen Unique Usern rangiert Bunte.de laut Internet Facts 2014-11 auf Platz 93 im Agof-Ranking.
Der Wechsel ist ein weiterer Rückschlag für Interactive Media. Im Oktober 2014 hatte der Vermarkter seine Führungsposition im Agof-Ranking an Ströer abgeben müssen. Zudem kursieren seit Monaten Verkaufsgerüchte. Die Deutsche Telekom, zu der Interactive gehört, will sich auf das Zugangsgeschäft konzentrieren und die Vermarktung abgeben.
„Über das neue Video-Vermarktungssmandat für Bunte.de gewinnen wir weitere attraktive In-Stream-Reichweiten hinzu.“
Thomas Port
Auch der wichtigste Traffic-Lieferant T-Online.de, mit 25,88 Millionen Unique Usern im November Deutschlands reichweitenstärkstes Onlineportal, soll zum Verkauf stehen. Als heißer Kandidat für die Übernahme wird Axel Springer gehandelt. Für Tomorrow Focus ist Bunte.de ein guter Gewinn, gehören beide doch direkt und indirekt zu Hubert Burda Media. Die Mobile-Vermarktung hat Tofo bereits seit 2012 inne. Tofo kam zuletzt auf 29,96 Millionen Unique User und stand damit auf Platz 5 des Agof-Rankings.

Im Bewegtbild-Bereich freut sich Seven-One Media. "Über das neue Video-Vermarktungssmandat für Bunte.de gewinnen wir weitere attraktive In-Stream-Reichweiten hinzu", sagt SOM-Geschäftsführer Thomas Port.

Die Münchner verbuchen noch weitere Zugänge: Die Online-Fußball-Plattform 90min.com ist ebenfalls seit Anfang des Jahres unter Vertrag. Der Vermarkter von Pro Sieben Sat 1 ist für den Verkauf aller Standard-In-Page-Werbeformen zuständig. Seven-One hat bereits prominente Plattforemn wie Bundesliga.de und Sport1.de unter Vertrag. "Mit 90min.com konnten wir erneut einen leistungsstarken Partner an uns binden, der die perfekte Ergänzung unseres bereits sehr breiten Sportangebots darstellt", sagt Port.

Außerdem ist der Vermarkter nun zusätzlich zur Online-Vermarktung auch für die Mobile-Vermarktung von N24 zuständig. Mit den neuen Mandanten hat SOM damit 25 Unternehmen im Portfolio. pap
Meist gelesen
stats