Verivox Pro-Sieben-Sat-1 kauft Verbraucherportal für mehr als 170 Millionen Euro

Freitag, 26. Juni 2015
Verivox-Testimonial Robert Geiss
Verivox-Testimonial Robert Geiss
Foto: Verivox
Themenseiten zu diesem Artikel:

Verivox Verbraucherportal Ivw Chris Öhlund


Pro-Sieben-Sat-1-Media baut sein E-Commerce-Geschäft weiter aus. Sofern das Bundeskartellamt grünes Licht gibt, übernimmt der TV-Konzern über seine Tochter 7Commerce eine Mehrheitsbeteiligung an Verivox, dem nach eigenen Angaben größten unabhängigen Verbraucherportal für Energie in Deutschland. Der Verivox-Slogan "Da sparen Sie mit Sicherheit" gilt für Pro-Sieben-Sat-1 nicht, denn für den Zukauf greift das Unternehmen tief in die Tasche. Die Akquisition ist die größte in der Firmengeschichte.

Für die Mehrheitsbeteiligung an Verivox, das im Mai 2015 laut IVW 3,9 Millionen Visits erzielte, zahlt Pro-Sieben-Sat-1-Media (P7S1) einen Sockelbetrag von rund 170 Millionen Euro. Die bisherigen Eigentümer um die Beteiligungsgesellschaft Oakley Capital, die mit einem Minderheitsanteil im Boot bleiben, kassieren zudem eine variable Kaufpreiskomponente, deren Höhe an das operative Ergebnis 2015 von Verivox geknüpft ist. Damit kann der Verkaufspreis um weitere 40 Millionen Euro steigen. 

Christian Wegner, Digital-Vorstand der Pro-Sieben-Sat-1-Group, ist gleichwohl fest davon überzeugt, dass das Geld gut angelegt ist. "Verivox verfügt über ein hervorragendes Wachstumspotenzial und ist eine sehr attraktive Marke. Die Gesellschaft hat in den vergangenen Jahren massiv in den Ausbau ihrer Vergleichsdienste investiert und hat heute ein umfassendes Portfolio, das neben Energie auch die Segmente Telekommunikation, Versicherungen und Finanzdienstleistungen umfasst", so Wegner. "Mit der Marketingpower unserer TV-Sender werden wir Verivox in den kommenden Jahren als führendes Portal in diesem Segment etablieren", kündigt der Manager an.
Spannend dürfte die Frage sein, ob Verivox an seinem aktuellen Werbeauftritt festhält. Denn als Testimonials hat das Portal die Geissens unter Vertrag. Diese sind bekanntlich die Aushängeschilder von Wettbewerber RTL 2. 

Mit seinem jüngsten E-Commerce-Baby hat Pro-Sieben-Sat-1-Media große Pläne. Der Konzern will nach eigenen Angaben ein neues Vertical Vergleichsportale aufbauen. Unter diesem Dach soll neben Verivox auch Preis24.de angesiedelt werden. An der Deal-Plattform für Mobilfunktarife und Smartphones ist die P7S1-Investmenttochter 7Commerce seit März 2015 mit 85 Prozent beteiligt. 7Commerce hält Anteile an einer ganzen Reihe weiterer Beteiligungen, unter anderem an Valmano, Brille24, Mydays, Moebel.de, Wetter.com und Weg.de.

Verivox hofft, mit der Mediapower des neuen Eigentümers im Rücken sein Wachstum deutlich beschleunigen zu können. 
Chris Öhlund, CEO Verivox Gruppe, glaubt, dass vor allem die neueren Geschäftsfelder Kfz-Versicherungen, Telekommunikation und Online-Kredite profitieren werden. "Darüber hinaus werden noch mehr Verbraucher erfahren, dass sie mit unserem im Energiemarkt führenden Vergleichsrechner die Möglichkeit haben, in Minutenschnelle wirklich Geld zu sparen", sagt Öhlund. mas

Meist gelesen
stats