VPRT Viacom-Manager Harald Flemming wird neuer Geschäftsführer

Dienstag, 04. April 2017
Am 1. Juli startet Harald Flemming als Geschäftsführer des VPRT
Am 1. Juli startet Harald Flemming als Geschäftsführer des VPRT
Foto: VPRT

Die Suche hat ein Ende: Viacom-Manager Harald Flemming wird neuer Geschäftsführer des Verbandes Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT). Er tritt den Posten am 1. Juli an.
Damit kehrt bei dem Verband, der in den vergangenen Monaten sowohl seinen Vorstandsvorsitzenden Tobias Schmid (jetzt LfM-Direktor) als auch Geschäftsführer Claus Grewenig (jetzt Bereichsleiter Medienpolitik bei RTL) ziehen lassen musste, wieder Ruhe ein. Flemming ist mit der Arbeit des VPRT durch seine bisherige hauptberufliche Tätigkeit und als Vorstandsmitglied bestens vertraut. Seit 2016 ist er zudem Vorsitzender des Arbeitskreises Sparten- und Zielgruppensender und stellvertretender Vorsitzender des Technik- und Innovationsforums (TIF) im VPRT.
Bei Viacom verantwortet Flemming seit Anfang 2013 verschiedene Funktionen im Bereich Distribution und Sales, den er seit 2014 leitet. Zuvor war er von 2005 bis 2013 als Head of Content Free TV und Manager Media Law & Media Politics bei Kabel Deutschland tätig. Der künftige VPRT-Geschäftsführer studierte Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln und promovierte dort über ein rundfunkrechtliches Thema. Er ist verheiratet und lebt mit seiner Frau und zwei Kindern bei Berlin.

"Wir freuen uns, dass wir nach einem professionellen Auswahlverfahren einen neuen Geschäftsführer für den Verband gewinnen konnten, bei dem wir der festen Überzeugung sind, dass fachlich und menschlich alles sehr gut passt", sagt der VPRT-Vorstandsvorsitzende Hans Demmel. Flemming verfüge über eine umfassende Expertise in praktisch allen Bereichen der Rundfunkregulierung. Mit ihm zusammen werde der Vorstand den eingeschlagenen Weg zur strategischen Neuausrichtung des Verbandes konsequent weiter vorantreiben. "Das bedeutet insbesondere auch die klare Profilierung als Spitzen- und Wirtschaftsverband mit entsprechenden Themensetzungen, einem modernisierten Außenauftritt und einer noch effektiveren Kommunikation auf allen Wegen." kan
Meist gelesen
stats