Unruly News Corp kauft Social-Video-Dienstleister

Donnerstag, 17. September 2015
Unruly wird Teil des News-Corp-Universum
Unruly wird Teil des News-Corp-Universum
Foto: Unruly

Rupert Murdochs News Corp investiert in Mobile und Bewegtbild: Der Medienkonzern kauft für umgerechnet 80 Millionen Euro die britische Unruly Holdings Limited, die den auch in Deutschland tätigen Social-Video-Vermarkter Unruly betreibt. Das Unternehmen soll weiterhin als eigene Marke operieren und mit seinen bestehenden Kunden und Publishern zusammenarbeiten.
Auch die drei Co-Gründer Scott Button, Sarah Wood, and Matt Cooke bleiben an Bord. Sie berichten künftig an Rebekah Brooks, Chief Executive News UK. Die ehemalige Chefredakteurin von "News of the World" musste 2011 nach einem viel beachteten Abhörskandal zurücktreten und wurde vor kurzem reinstalliert - unter anderem, um nach Akquisitionszielen im Digitalbereich zu suchen. Unruly werde ein Katalysator für die eigenen Marken sein und die Bewegtbild-Kompetenz der News Corp in Digital und Mobile erweitern, so Chief Executive Robert Thomson. "Unruly ergänzt unser traditionelles Fachwissen in Redaktion und Werbung mit zeitgemäßen Insights darüber, wie Menschen im digitalen Zeitalter lesen, gucken, kaufen und verkaufen." Bis Ende September soll der Deal über die Bühne sein. Sollte Unruly in Zukunft gewisse Performance-Ziele erreichen, will News Corp noch einmal die Kaufsumme oben drauf legen.

Unruly hat sich darauf spezialisiert, Bewegtbild-Kampagnen besser zu monetarisieren, indem das Unternehmen das virale Potenzial von Online-Videos ermittelt. Dafür nutzt Unruly die Technologie ShareRank, auf dessen Basis auch die Viral Video Charts mit den meistgeteilten Videos aus bestimmten Kategorien erstellt wird. Unruly arbeitet mit 25.000 Publishern zusammen, zu denen neben kleineren Blogs auch semiprofessionelle und große Webseiten gehören. Außerdem nutzen Werbungtreibende wie Adidas, Dove, T-Mobile, Evian und Renault die Unruly-Lösungen. Das Unternehmen beschäftigt 200 Mitarbeiter in 15 Büros weltweit, Hauptsitz ist London. In Deutschland wird Unruly von Martin Dräger geleitet.

In den kommenden Monaten will News Corp die Unruly-Technologie den eigenen Werbe- und Agenturpartnern anbieten "Dies wird ein deutliches Wachstum des Premium-Video- und Mobile-Inventars, ein stärkeres Content-Marketing-Angebot und schließlich einen besseren Return für News-Corp-Advertiser bedeuten", wie das Unternehmen mitteilt. ire
Meist gelesen
stats