Umstrukturierung Das Hasenrasen war erst der Anfang: Endemol Shine baut Commercial-Bereich aus

Donnerstag, 16. Juli 2015
Will künftig noch mehr unterhaltsamen Content für Marken entwickeln: Marcus Wolter, CEO von Endemol Shine Germany
Will künftig noch mehr unterhaltsamen Content für Marken entwickeln: Marcus Wolter, CEO von Endemol Shine Germany
Foto: Endemol Shine Germany

Die deutsche Niederlassung von Endemol Shine will künftig eine deutlich größere Rolle im Bereich Branded Content & Entertainment spielen. Dazu finden intern Umstrukturierungen statt: Unter Führung des neuen Head of Commercial Thomas Spiller bündelt das Unternehmen ab sofort alle kommerziellen Aktivitäten außerhalb des klassischen TV-Produktionsgeschäfts.

Spiller, früherer Manager des RTL-Vermarkters IP, ist seit Juli 2014 bei der Endemol-Shine-Digitaltochter Endemol Beyond tätig und war dort zuletzt als Head of Brand Solutions für die Vermarktung von dessen Youtube-Netzwerk verantwortlich. Die neue Position übernimmt er von seinem bisherigen Chef Georg Ramme, der sich nun auf den Ausbau von Endemol Beyond in Deutschland und weltweit konzentriert.

Das Team von Beyond hat erst kürzlich von sich Reden gemacht: In Cannes konnte es einen goldenen Löwen für das vielfach prämierte „Hasenrasen“ entgegennehmen, das es im Auftrag von Ogilvy und Media-Markt produziert hat. Für Endemol Shine waren die Cannes Lions bisher unbekanntes Terrain. Das Team ist sonst eher bei Events wie dem Deutschen Fernsehpreis anzutreffen. Nichtsdestotrotz soll der Löwe einen Ehrenplatz in der Kölner Unternehmenszentrale bekommen – schließlich symbolisiert diese Auszeichnung besser als jede andere, dass die Crew im Commercial-Bereich noch viel vor hat.

Marcus Wolter, CEO von Endemol Shine Deutschland, will zum Relevant Set gehören, wenn es um Branded Content & Entertainment geht. Dazu erklärt er: "Wir möchten unsere Expertise im Bereich Branded Content & Entertainment für Endemol Shine und Endemol Beyond bündeln und verstärkt mit Marken und Agenturen zusammenarbeiten. Thomas Spiller ist Vermarktungs-Profi und hat für Endemol Beyond bereits einen exzellenten Job gemacht. Ich freue mich, dass er den Commercial-Bereich nun leiten und ausbauen wird."
Thomas Spiller verantwortet den Bereich Commercial bei Endemol Shine
Thomas Spiller verantwortet den Bereich Commercial bei Endemol Shine (Bild: Endemol Shine Germany)
Spillers neue Abteilung ist zu gleichen Teilen unter dem Dach von Endemol Shine und Endemol Beyond angesiedelt. Die bisherigen Projekte im Werbebereich wurden größtenteils von der Tochter Beyond abgewickelt: Neben dem „Hasenrasen“ sorgte vor allem die Youtube-Kampagne „#Wireinander“ im Auftrag der Techniker Krankenkasse für Gesprächsstoff. Außerdem hat das Team für Hyundai einen viel beachteten Auftritt entwickelt, bei dem sich bekannte Youtuber wie Nilz Bokelberg („Short Cuts“) und Doktor Allwissend auf die Suche nach Inspiration begeben hatten.

Endemol Beyond ist hierzuland derzeit mit 25 Youtube-Creators auf rund 50 Kanälen aktiv. Diese Zahl ist längst nicht mit der Größe des Multichannel-Networks Mediakraft vergleichbar, doch immerhin erzielt Endemol Beyond mit Künstlern wie Herr Bergmann, Doktor Allwissend und Mr. Trashpack allein in Deutschland mehr als 56 Millionen Monthly Views, weltweit sind es rund 1,7 Milliarden. bu 

Mehr zu den Expansionsplänen von Endemol Shine Germany lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von HORIZONT 29/2015.

Meist gelesen
stats