US-Wahl So erinnern die "Simpsons" an ihre Trump-Vorhersage

Mittwoch, 16. November 2016
"Being right sucks", findet Bart Simpson
"Being right sucks", findet Bart Simpson
Foto: Screenshot
Themenseiten zu diesem Artikel:

Donald Trump Die Simpsons Fox Twitter USA


Manchmal wird die Fiktion von der Realität eingeholt. "Die Simpsons" sagten bereits im Jahr 2000 die Präsidentschaft von Donald Trump voraus - damals noch völlig undenkbar. In der neuesten Folge spielen die Macher nun mit Humor auf ihre damalige Vorhersage an.
Die Anspielung ist im Vorspann versteckt, in dem Bart stets einen anderen Strafsatz an die Schultafel schreiben muss - in der neuesten Folge lautet dieser: "Being right sucks". Auf deutsch etwa: "Recht zu haben ist scheiße." Wahlweise kann der Satz auch mit "Rechts zu sein ist scheiße" übersetzt werden. Fox verbreitete die Szene am Montag über den offiziellen Twitter-Account der "Simpsons". Die Folge aus dem Jahr 2000 spielt in einer fiktiven Zukunft, in der Lisa Präsidentin der USA ist und sich mit den katastrophalen wirtschaftlichen Folgen der Politik ihres Vorgängers Donald Trump herumschlagen muss. Wie fast immer bei den "Simpsons" hatte die Szene einen aktuellen Hintergrund: Trump hatte sich 1999 für die Reform Party als Präsidentschaftskandidat beworben, seine Kandidatur aber schnell wieder zurückgezogen. dh

Meist gelesen
stats