Twitter-Reaktionen Viel Lob für "Terror - Ihr Urteil" - Kritik an Online-Abstimmung

Dienstag, 18. Oktober 2016
Fast sieben Millionen Zuschauer sahen "Terror - Ihr Urteil"
Fast sieben Millionen Zuschauer sahen "Terror - Ihr Urteil"
Foto: ARD Degeto/Moovie/Julia Terjung

Das TV-Kammerspiel "Terror - Ihr Urteil" nach dem Theaterstück von Ferdinand von Schirach war ein voller Erfolg für Das Erste: Fast sieben Millionen Menschen verfolgten das interaktive TV-Experiment, bei dem die Zuschauer über die Entscheidung des Gerichts abstimmen konnten. Auch in den sozialen Netzwerken überwiegt das Lob - Kritik gab es an der anschließenden Diskussion bei "Hart aber fair". Für Unmut sorgten zudem die überlasteten Server bei der Online-Abstimmung.
Kritik und Zuschauer waren sich einig: "Terror - Ihr Urteil" war einer der Höhepunkte des TV-Jahres. "# läuft erst 3 Min und ich finde es jetzt schon grandios", twitterte ein Nutzer schon kurz nach Beginn des Films.
Allenfalls die Besetzung des Kampfpiloten mit Frauenschwarm Florian David Fitz stieß bei einigen Nutzern auf Kritik: "Lassen Sie sich nicht von Sympathien leiten", forderte der Vorsitzende Richter das Publikum zu Beginn auf: "Hallo, dann lasst Florian David Fitz nicht den Angeklagten spielen", kommentierte eine Zuschauerin.


Probleme bereitete die Abstimmung am Ende des Films: Die Server und auch die Telefonhotline waren durch den Ansturm der Zuschauer schnell überlastet. Viele Zuschauer konnten ihre Stimme daher nicht abgeben und waren dementsprechend sauer.

Bei der Abstimmung stimmte übrigens eine überwältigende Mehrheit von 87 Prozent für Freispruch - bei den Theateraufführungen von "Terror" stimmten ebenfalls die meisten Zuschauer für Freispruch, dort lag die Zustimmung im Schnitt allerdings lediglich bei 60 Prozent.

Die anschließende Diskussionsrunde bei "Hart aber fair" war indes nicht jedermanns Sache - immerhin hinterließ der leidenschaftliche Auftritt des ehemaligen FDP-Innenministers Gerhart Baum bleibenden Eindruck.

Meist gelesen
stats