Transparenz-Offensive Facebook holt Meetrics an Bord

Mittwoch, 08. März 2017
Marianne Bullwinkel verspricht mehr Transparenz
Marianne Bullwinkel verspricht mehr Transparenz
Foto: Facebook

Facebook weitet seine Charmeoffensive in Richtung Werbeindustrie aus. Erst gestern Abend hatte das Social Network angekündigt, seine bisher nur für Atlas-Kunden verfügbaren Tools zur Geräte- und plattformübergreifenden Kampagnenmessung allen Werbungtreibenden direkt im Facebook Business Manager zur Verfügung zu stellen. Heute verkündet das Unternehmen eine Partnerschaft mit dem Ad-Verification-Anbieter Meetrics. 

Hintergrund der Allianz dürften die Messfehler sein, mit denen Facebook Ende 2016 für Schlagzeilen gesorgt hatte. Damals musste Facebook einräumen, seinen Werbekunden wegen eines Rechenfehlers zwei Jahre lang falsche Informationen über die Nutzungszeit der Videos übermittelt zu haben. Die Sehdauer der Videos wurde in dieser Zeit zwischen 60 und 80 Prozent überschätzt. In der Folge hatte Facebook angekündigt, seine bestehenden Partnerschaften mit den Verifizierungsanbietern Comscore, Integral Ad Science und Moat weiter auszubauen. 

Facebook-Schild
Bild: Facebook

Mehr zum Thema

Mess-Tools für alle So umgarnt Facebook die Werbeindustrie

Meetrics ist der erste europäische Ad-Verification-Anbieter, mit dem Facebook zusammenarbeitet. Ziel ist es, die Auslieferung von Display- und Video-Ads auf Facebook-Diensten neutral zu überprüfen. Bereits in den kommenden Monaten soll  Meetrics als unabhängiger Anbieter Werbungtreibenden neue Möglichkeiten zur Verifizierung der Sichtbarkeit und Sichtbarkeitsdauer ihrer Kampagnen auf Facebook-Diensten anbieten.

"Transparenz über die Sichtbarkeit der verschiedenen Werbeformen von Facebook gehört in der Erfolgsmessung vieler Brand Advertiser dazu", sagt Marianne Bullwinkel, Country Director von Facebook in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Zusammenarbeit mit Meetrics solle untermauern, dass Facebook Werbungtreibenden noch mehr Transparenz und Kontrolle bieten wolle. "In Zukunft wird es aber auch wichtig werden, die gängigen Marktstandards – insbesondere im Hinblick auf den mobilen Medienkonsum – neu zu denken", betont Bullwinkel. 

Das Meetrics-Management ist optimistisch, der Werbeindustrie als Facebook-Partner weiterhelfen zu können. "Durch unsere Metriken können wir Werbungtreibenden wichtige Erkenntnisse liefern, um fundierte Media-Entscheidungen treffen zu können", verspricht Meetrics Co-Founder und CEO Philipp von Hilgers. Der Bedarf an neutralen Sichtbarkeitsmessungen von Display- und Video-Ads in den Social Networks sei riesig - nicht zuletzt wegen der steigenden Nachfrage im europäischen Ausland. "Vor dem Hintergrund beachtenswerter Investitionen in soziale Netzwerke für die internationalen Werbeaktivitäten, ist diese Partnerschaft wegweisend und erleichtert die länderübergreifende Kampagnenplanung für unsere Werbekunden", sagt Meetrics-CEO Max von Hilgers. mas

Meist gelesen
stats