Tomorrow Focus Vorstandschef Toon Bouten hört auf

Mittwoch, 01. April 2015
Toon Bouten hört als CEO von Tomorrow Focus auf
Toon Bouten hört als CEO von Tomorrow Focus auf
Foto: Burda

Tomorrow Focus verliert erneut seinen Vorstandschef. Toon Bouten wird die Burda-Tochter spätestens Ende März 2016 verlassen. Das kündigt der Internetkonzern in einer Adhoc-Mitteilung an. Burda-Digitalvorstand Stefan Winners, den Bouten Anfang 2013 auf der Position beerbte, muss sich damit nach etwas mehr als zwei Jahren Ruhe erneut auf die Suche nach einem Chef für das Unternehmen machen.
Wie Tomorrow Focus in einer sehr knappen Adhoc-Mitteilung erklärt, hat Bouten dem Aufsichtsrat des Konzerns mitgeteilt, dass er seinen Ende März 2016 endenden Vorstandsvertrag nicht verlängern wird. Nicht ausgeschlossen ist auch, dass der 56-Jährige bereits früher aussteigt, sofern ein Nachfolger gefunden ist. Da die Suche nach einem geeigneten Kandidaten erst jetzt beginne, wollte sich ein Sprecher gegenüber HORIZONT Online dazu nicht näher äußern. Der Ausstieg Boutens hat dem Vernehmen nach damit zu tun, dass der als Change-Manager bekannte Niederländer seine Aufgabe bei Tomorrow Focus als weitgehend beendet ansieht. Mit dem Schließung des verlustreichen Frankreich-Geschäfts, der Veräußerung der Mobile-Tochter Cellulard, dem Verkauf der Publishing-Sparte an Burda Digital und der Fokussierung auf die Segmente Travel (Holidaycheck) und Subscription (Jameda, Elitepartner) sei die strategische Neuausrichtung des Unternehmens eingeleitet, erklärt der Sprecher gegenüber HORIZONT Online.
Tomorrow Focus Gebäude
Bild: Unternehmen

Mehr zum Thema

Hubert Burda Media Tomorrow Focus verkauft Publishing-Geschäft an Burda Digital

Die weiteren Schritte, etwa der geplante Verkauf von Unternehmensanteilen im Bereich Subscription, könne auch von den jeweiligen Geschäftsführern vorangetrieben werden. Zudem ist der Vorstand von Tomorrow Focus mit Dirk Schmelzer (Finanzen) und Christoph Schuh besetzt.

Bouten hatte den CEO-Posten bei Tomorrow Focus Anfang 2013 von Stefan Winners übernommen, der damals als Digitalvorstand zu Burda wechselte. Zuvor hatte Bouten unter anderem als CEO des Local-Search- und Lead-Generation-Spezialisten European Directories, als CEO des dänischen Headsetproduzenten GN Netcom, als Executive Vice President Consumer Electronics und General Manager bei Philips und als CEO von Jobline International gewirkt. mas
Meist gelesen
stats